INTERNET WORLD Business Logo Abo
Olympia

Facebook & Olympia Explore London 2012

Die Olympischen Spiele auf Facebook: Hautnah dabei und werbefrei.

Die Olympischen Spiele auf Facebook: Hautnah dabei und werbefrei.

Der olympische Geist macht auch vor sozialen Netzwerken nicht halt: Facebook hat mit "Explore London 2012" eine Seite für Fans und Athleten gleichermaßen gelauncht. Erstere finden hier Infos rund um die Olympischen Spiele, letztere können die Seite als Plattform nutzen, um ihrerseits die Fans mit Updates und Meldungen zu versorgen.

Dass Athleten via Social Media über ihren olympischen Alltag berichten, ist nicht selbstverständlich. Dies soll sich in diesem Jahr ändern: Einem Artikel auf Techcrunch zufolge haben das Olympische Komitee und Facebook vor etwa 18 Monaten angefangen, gemeinsam an dem Projekt "Explore London 2012" zu arbeiten, um Fans und Sportlern eine gemeinsame Plattform zu bieten. Von den 10.000 Atlethen sind bisher zwar nur etwa 250 auf der Seite aktiv, der Rest soll jedoch in den nächsten Wochen folgen. 

Bemerkenswert: Facebook hat sich hier ganz dem Event und der Berichterstattung verschrieben. Die übliche Werbung in Form personalisierter Adsenses sucht man hier vergeblich. Stattdessen sollen die Besucher hier an der Olympiade teilhaben, sie erleben und entdecken, und das ganz ohne kommerzielle Hintergedanken. 

Die Partnerschaft mit Facebook ist übrigens keineswegs exklusiv: auch Twitter, Google+, Foursquare und sogar die Photo-Community-App Instagram widmen den Olympischen Spielen eigene Portale beziehungsweise Events. "Explore London 2012" soll allerdings das größte und beeindruckendste von all diesen Projekten werden. Dessen ist sich auch Mark Adams sicher, seines Zeichens Direktor des Olympischen Komitees: „Facebook kann man einfach nicht ignorieren.“

Das könnte Sie auch interessieren