INTERNET WORLD Business Logo Abo
Facebook-Integration für Netflix

Netflix sucht Anschluss an Facebook Erstmal nur in Südamerika und Kanada

Hulu ist bereits mit Facebook verbunden. Nun will Netflix auch ins Netzwerk: Der Streaming-Anbieter arbeitet fleißig an einer Integration in soziale Medien. Und die soll schon innerhalb der nächsten drei Monate kommen.

Zunächst will der Streaming-Anbieter seinen Dienst nur für Facebook-Nutzer in Kanada und Südamerika freigeben. Grund dafür sind die US-amerikanischen Privatssphärengesetze hinsichtlich des Videoverleihs.

"Im letzten Quartal haben wir große Fortschritte hinsichtlich unserer Facebook-Integration gemacht, und es ist wahrscheinlich, dass wir diese bereits vor dem Erscheinen unseres nächsten Quartalsberichts launchen. Im Moment planen wir, die Initiative nur in Kanada und Lateinamerika zu starten, da der Video Privacy Protection Act uns daran hindert, die Facebook-Integration im US-amerikanischen Inland auszurollen", zitiert BusinessInsider aus einem Brief von Netflix an seine Investoren.

Bisher hat der Film-Streaming-Dienst keine Integrationen mit sozialen Medien vorzuweisen. Mit einer Anbindung an Facebook könnte sich Netflix stärker hervorheben, da die Nutzer automatisch Feeds einfügen können, über die sie Videos weiterempfehlen oder kommentieren.

Netflix verzeichnet mittlerweile rund 25 Millionen Nutzer weltweit, der Großteil davon in den USA. Im vergangenen Quartal verbuchte der Dienst einen Umsatz in Höhe von 788,6 Millionen US-Dollar. Der Ertrag betrug 68,2 Millionen US-Dollar.

Das könnte Sie auch interessieren