INTERNET WORLD Logo Abo
Promoted Posts

Facebook Werbeform Erfolg mit Promoted Posts

Die Werbeform Promoted Posts wurde von Facebook eingeführt, um die Reichweite von Pages erweitern. Wie AllFacebook berichtet, hat das Netzwerk nun Beispiele einiger US-Unternehmen veröffentlicht, die mit der neuen Werbeform verbesserte ROI-Ergebnisse erzielen konnten.

Facebook hat eine Sammlung von erfolgreichen "Promoted Posts" veröffentlicht, um die Stärke und Effizienz dieser Werbeform zu demonstrieren. Facebook hat die "Promoted Posts" im Frühjahr dieses Jahres für Seiten eingeführt, die zwischen 400 und 100.000 Likes aufweisen. Die neue Werbeform ging dabei aus den bisherigen Page Post Ads hervor. Aus einem vorhandenen Post wird dabei eine Werbeanzeige erstellt. Wird der Post im Newsfeed angezeigt, unterscheidet er sich durch einen kleinen Vermerk von einem normalen Post. Die Anzeige wird zusätzlich an der echten Seitenleiste angezeigt. Ziel der Werbeform war es, die Reichweite von Facebook Pages zu erweitern. Facebook veröffentlichte nun Beispiele von kleinen bis mittelständischen Unternehmen, die mithilfe der Promoted Posts mehr Kunden und einen besseren Return-on-Invest (ROI) erzielen konnten - wirklich überraschend ist das bei einer Eigenstudie natürlich nicht.

Ein Beispiel hierfür ist das Fotostudio des US-Fotographen Steve Holmes. Er nutzte die neue Facebook-Werbeform drei Tage lang und konnte in der Zeit die Anzahl der Neukunden verdoppeln. Das Studio bewarb dabei Fotogallerien, wie High Scool Senior Potraits, Musical-Bilder oder Hochzeitsalben. Außerdem wurd eine Marktplatz-Ad kreiert, die beispielsweise High Scool Seniors gezeilt zu einem Fotoshoot aufrief. Laut Facebook konnte das Fotostudio mithilfe der Promoted Posts im Vergleich zu normalen Posts die Reichweite 7,5 Mal erhöhen.

Der Shop Sweet Cheeks Diaper, der Frauen und Babykleidung verkauft, nutzte Promoted Posts, um mehr Kunden für den stationären wie auch für den Online-Shop zu gewinnen. Auch Marktplatz-Ads wurden genutzt, um gezielt Eltern von Neugeborenen und Kleinkindern anzusprechen. Dem Shop gelang es dadurch, den ROI um 49 Prozent zu erhöhen.

Dass nicht nur klassische Online-Shops, sondern auch Schulen die Werbeform gewinnbringend nutzen können, zeigt das Beispiel der Pferdehochschule Meredith Manor, das seine Schüler auf Karrieren im Bereich Reitsport und Pferdepflege vorbereitet. Um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, versuchte die Schule mithilfe von Promoted Posts gezieltes Targeting zu betreiben und User anzusprechen, deren Profil Pferdeinteresse bekundetet. Dafür veröffentlichte Meredith Menor ein Foto eines erfolgreichen Reitsport-Schülers. Mit Erfolg: 30 Prozent der neuen Schüler konnten alleine durch das Facebook-Marketing gewonnen werden. “Facebook-Ads stellten sich als geradezu perfekt für Meredith Manor heraus. Aufgrund der Größe unsere Schule, haben wir nur ein kleines Werbebudget zur Verfügung, müssen damit aber Schüler aus der ganzen Welt ansprechen. Das heißt: Viele der traditionellen Werbekampagnen können wir aufgrund des Budget gar nicht fahren. Mit den Facebook-Ads konnten wir kostengünstig gezieltes Targeting betreiben – mit Erfolg", so Dirk Bosgraf, Marketing-Direktor bei Meredith Manor.

Das könnte Sie auch interessieren