INTERNET WORLD Business Logo Abo

Social Media Drinks per Facebook und Twitter ordern

Der rumänische Elektronik-Anbieter Robofun hat einen Roboter-Barkeeper entwickelt, der mit einem Social-Media-Interface ausgestattet ist. So lassen sich Drinks auch via Smartphone bestellen. Nur holen muss man sie sich selber.

"The Social Drink Machine", so der Name des elektronischen Barkeepers, basiert auf einem ähnlichen Modell namens "The Inebriator", der wiederum auf einer Arduino-Platine aufbaut und Open-Source-Technologie verwendet. Nach Angaben von Robofun dauerte der Bau des Roboters zehn Tage, inklusive der Facebook- und Twitter-Apps, mit denen sich die Drinks bestellen lassen.

Dazu muss der Nutzer entweder einen QR-Code einscannen, der ihn auf die entsprechende App weiterleitet, oder aber "gimme drinks @socialdrinkbot" twittern. Anschließend wählt man einen der vorgegebenen Drinks aus, stellt sein Glas an die Startposition und sieht zu, wie die verschiedenen Zutaten gemischt werden.

Natürlich kann - und soll -  die "Social Drink Machine" einen menschlichen Barkeeper nicht ersetzen. Vielmehr ging es den Konstrukteuren und Entwicklern darum, die Möglichkeiten aufzuzeigen - und womöglich schwingt auch noch ein Hauch Eigenwerbung mit. Pläne für eine Serienproduktion existieren jedenfalls nicht.

Das könnte Sie auch interessieren