INTERNET WORLD Logo Abo
Facebook will nach China

Facebook will nach China Deal mit Baidu?

Am riesigen chinesischen Markt möchte auch Facebook positioniert sein. Das soziale Netzwerk soll sich dahingehend in Verhandlungen mit der chinesischen Suchmaschine Baidu befinden.

Der Zugang zu facebook.com ist von China aus nicht möglich. Um auch im lukrativen chinesischen Markt ein Standbein aufzubauen, soll Business Insider zufolge Facebook nun aber kurz vor einem Deal mit Baidu stehen. Gegenstand der Verhandlungen sei der Launch eines neuen, gemeinsamen sozialen Netzwerks.

Wann das Gemeinschaftsprojekt online gehen soll, ist noch unklar. Auch offizielle Stellungnahmen zu einer Zusammenarbeit hinsichtlich eines neuen Netzwerks gibt es bisher nicht. Eine Facebook-Sprecherin erklärte gegenüber Business Insider, "Facebook informiert sich gegenwärtig über China im Rahmen von möglichen Ansätzen, die unseren Usern, Entwicklern und Werbekunden nützlich sein könnten."

Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen leuchtet jedoch ein: Für den Einstieg in den chinesischen Markt wäre eine Kooperation mit dem größten chinesischen Suchanbieter nützlich. Dieser könnte seine Social Media-Ambitionen mit Hilfe von Facebook realisieren und den bisher existierenden chinesischen Netzwerken renren.com und qq.com etwas entgegensetzen.

Am chinesischen Markt haben sich aber in der Vergangenheit schon andere Internetkonzerne die Zähne ausgebissen. Googles Vorstoß nach China endete mit einem Rückzug im März 2010. Auch der VoIP-Anbieter Skype wurde im Januar 2011 vom chinesischen Netz genommen.

Das könnte Sie auch interessieren