INTERNET WORLD Logo Abo
Überarbeitung von Facebook-Nutzungsbedingungen

Überarbeitung der Nutzungsbedingungen Datenschützer kritisieren Facebook-Änderungen

Facebook werkelt mal wieder an seinen Nutzungsbedingungen. Auf der Webseite findet sich ein ausführliches Dokument zum Thema. Doch Datenschützer sind immer noch nicht zufrieden.

Bereits vor knapp einer Woche veröffentlichte Facebook seine geplanten Änderungen der Nutzungsbedingungen. Die neuen Regeln stehen im Bereich Facebook Site Governance auf der Webseite. Doch Datenschützer bemängeln die Unübersichtlichkeit des langen Dokuments.

Vor allem die Tatsache, dass Facebook seine Nutzungsbedingungen umstellt, ohne einzeln die Zustimmung der Nutzer abzufragen, missfällt den Datenschützern. Nach wie vor sei die Aufklärung über die Datenverarbeitung mangelhaft, so Datenschutzbeauftragter Thilo Weichert aus Schleswig-Holstein zu Spiegel Online.

Zu den geplanten Änderungen gehört unter anderem eine Generalerlaubnis auch für Apps, auf Daten zugreifen zu dürfen, die ein Nutzer mit anderen Netzwerkteilnehmern teilt. 

Facebook informiert auf der Seite "Facebook Site Governance" über geplante Änderungen an den Nutzungsbedingungen. Um die Neuigkeiten zu sehen, müssen die Nutzer die Seite mit dem "Gefällt mir"-Knopf abonnieren, damit Neuigkeiten in die Timeline einlaufen. Die Aktualisierung der "Erklärung der Rechte und Pflichten" steht seit dem 15. März zur Diskussion, bis Freitag 1 Uhr können Nutzer noch Änderungsvorschläge  machen. Bei mehr als 7000 Kommentaren zu einer Änderung will das Unternehmen mehrere Alternativen zur Abstimmung stellen - bislang wurde diese Zahl jedoch bei weitem noch nicht erreicht. Verbindlich wird eine Abstimmung allerdings nur, wenn sich 30 Prozent der weltweiten Nutzer daran beteiligen.

Ihr wollt ein wöchentliches Update zu News aus der Social-Media-Welt?
Social Media Marketing und Social Commerce stehen im Fokus des wöchentlichen Social Media Newsletters, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. Von Facebook über Instagram bis zu Pinterest und TikTok: Social Media Marketer erhalten News zu allen relevanten Kanälen. Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren