INTERNET WORLD Business Logo Abo
Facebook startet Offers

Facebook startet Offers Coupons fürs soziale Netzwerk

Alles aus einer Hand bei Facebook: Nicht nur soziales Netzwerken, E-Mail und dank Instagram-Übernahme auch Fotospaß - Facebook bringt nun auch seinen Coupon-Service an den Start. In ausgewählten Märkten rollte das Netzwerk jetzt "Offers" als Betaversion aus.

Am Wochenende gab Facebook den Startschuss für einen Versuch mit seinem Coupondienstes Offers. Geschäfte und Marken können über ihre Facebook-Unternehmensseiten Angebote an ihre Fans weitergeben. Wer den Coupon annehmen möchte, klickt auf den entsprechenden Button und erhält eine E-Mail, die zum Einlösen der Sonderangebote vorgezeigt werden muss.

Das Annehmen der Offerten hat seinen "sozialen Preis": Wer klickt, erlaubt dem Netzwerk die Aktivität in der Nutzerchronik anzeigen zu lassen - ein zusätzlicher Werbeanreiz für teilnehmende Geschäfte. Die Verbreitung der "Offers" über Facebook ist für die Unternehmen kostenlos. Facebook greift mit dem neuen Feature Coupondienste wie Groupon und LivingSocial an, die mittlerweile erfolgreich ihre Angebote über das Netzwerk verbreiten.

"Offers" ist bisher nur in ausgesuchten Märkten für einzelne Teilnehmer freigeschaltet worden. "Facebook ist dabei, die Betaversion einer eingeschränkten Gruppe von Geschäften in Singapur, Australien, Neuseeland, Japan und der Türkei zugänglich zu machen. Es handelt sich dabei nicht um einen globalen Roll-out", zitiert The Verge das Unternehmen.

Im vergangenen Jahr hatte Facebook bereits ein Gutscheinprojekt angeschoben. Der Dienst mit Namen "Deals" war allerdings nicht langlebig, sondern wurde nach der Einführung im April 2011 im August wieder eingestellt. Zur Unterstützung des hauseigenen Couponprojekts hat sich Facebook nun den Couponing-Entwickler Tagtile zugelegt. Coupons liegen im Trend - auch Google bastelt an seinem eigenen Gutscheindienst, der ebenfalls Offers heißt.

Das könnte Sie auch interessieren