INTERNET WORLD Logo Abo
Mögliche Partner für Facebook Musik?

Mögliche Partner für Facebooks Musikdienst Was der Code alles verrät

Facebook steht kurz vor dem Start eines neuen Musik- oder Mediendiensts. Findige Beobachter haben jetzt weitere Hinweise entdeckt, wer bei dem Launch mit dabei sein könnte. Ganz neu sind dabei die Dienste SoundCloud, Deezer und Rhapsody.

Die neuen Namen bringt Webinsider Yvo Schaap ins Spiel, der den Code verschiedener Musik-Streaming-Dienste unter die Lupe genommen hatte. Dabei wurde er bei Spotify, Rdio, MOG, Soundcloud, Deezer und Rhapsody fündig: Dort werden die Informationen zu einzelnen Songs in einem neuen, undokumentierten Format aufgeführt. Das Datenformat vom Typ "audio/vnd.facebook.bridge" legt eine Integration der Dienste in Facebooks neuen Musikservice nahe.

Rdio, MOG und Spotify werden bereits seit Wochen als Partner für den Facebook-Musikdienst gehandelt. Mit dabei sollen auch Rhapsody und Deezer sein. Erst letzte Woche waren weitere Einzelheiten bekannt geworden, die den Musikdienst betreffen: So soll eine automatische Anzeige der gerade gehörten Songs in den Nachrichtenfeeds der Nutzer eingebaut werden. Offen bleibt dagegen wie viel Musik die Facebook Nutzer über die jeweiligen Musikdienste hören können, oder was dies kostet. Als Zeitpunkt für den offiziellen Launch des Dienstes vermuten Brancheninsider die diese Woche stattfindende Entwicklerkonferenz F8 von Facebook.

Das könnte Sie auch interessieren