INTERNET WORLD Business Logo Abo
Facebook startet Early Adapter-Club

Facebook umgeht Google Play Ein Club für Aufgeschlossene

Der frühe Vogel fängt den Wurm. Und der aufgeschlossene Nutzer darf als erstes die neuesten Ideen von Facebook testen. Allerdings nur, wenn er ein Android-Smartphone hat.

Wer ein Android-betriebenes Smartphone benutzt und gerne in der vordersten Linie bei der Entwicklung und Einführung neuer Funktionen dabei sein will, kann sich freuen: Facebook hat quasi einen "Club" für Nutzer eingerichtet, die als Betatester die Updates des sozialen Netzwerkes ausprobieren können. Dazu pusht die Android-App von Facebook Aktualisierungen automatisch auf die Geräte der Nutzer, die zu der Update-Automatik zugestimmt haben - und umgeht damit den Google Play Store, über den sonst die Updates heruntergeladen werden müssen.

Nach Informationen von Techcrunch können die Early Adopters die neuen Versionen testen und über Rückmeldung an Facebook Bugs und Nutzungsprobleme identifizieren. Erst danach entscheidet Facebook, ob die Änderungen an alle Nutzer weitergegeben werden.

Bisher erprobte Facebook seine Neuerungen auf konventionelle Weise mit geschlossenen Probeläufen in entlegenen Märkten. Vor allem in Neuseeland wurden auf diese Art einige Aktualisierungen quasi im Feldversuch getestet. Zuletzt hatte das Unternehmen die neue einspaltige Ansicht der Facebook-Chronik in Neuseeland testen lassen. Auch bei der Einführung des Pages Manager war Neuseeland als einer der ersten Märkte dabei.

Das könnte Sie auch interessieren