INTERNET WORLD Business Logo Abo
Auto-Play für Videos

Auto-Play für Videos Mehr Bewegung bei Facebook

So sehen Auto-Play-Videos in der App aus

So sehen Auto-Play-Videos in der App aus

Es kommt Leben in den News-Stream von Facebook. Das soziale Netzwerk führt eine Auto-Play-Funktion für Facebook- und Instagram-Videos ein. Aktuell wird das Feature gerade für die Android- und iOS-Apps ausgerollt, an dem Design für die Webseite wird gearbeitet.

In seinem mobilen Angebot experimentiert Facebook bereits seit September 2013 mit einer Video-Voransicht, die automatisch abgespielt wird. Zu Beginn hat das soziale Netzwerk das neue Feature nur mit einer kleinen Gruppe von Nutzern getestet, aktuell wird es gerade für alle weiteren User der iOS- und Android-App ausgerollt. Darüber hinaus führt Facebook die Auto-Play-Funktion laut  nun auch für die Webseite ein. 

Man arbeite an einem breiteren Rollout für das Web, bestätigte das soziale Netzwerk dem Blog. Die Videos werden nach der Implementierung automatisch - wenn auch stumm - abgespielt, sobald sie beim Scrollen durch den Nachrichten-Stream zu sehen sind. Der Ton wird weiterhin erst dann zu hören sein, wenn das Video angeklickt wird. Die Voransicht wird allerdings nur bei Videos funktionieren, die direkt auf Facebook hochgeladen oder von Instagram geteilt werden. Alle anderen Videos, wie etwa die von YouTube oder Vimeo, bleiben weiterhin beim Scrollen unbeweglich. Damit das mobile Datenvolumen nicht überstrapaziert wird, bietet Facebook außerdem die Möglichkeit an, dass Videos nur im WLAN-Netz automatisch abgespielt werden. 

Mit dem neuen Angebot kann das soziale Netzwerk theoretisch nun auch animierte GIFs ermöglichen. Einem Bericht von zufolge wurde diese Funktion auch bereits implementiert, jedoch zögere man mit dem Rollout - aus Angst, von Memes (witzige oder seltsame Videos oder Bilddateien) mit minderwertiger Qualität überrollt zu werden. Vermutlich will Facebook das neue Feature auch für Bewegtbildanzeigen einsetzen. Das soziale Netzwerk möchte automatisch startende Anzeigen zwar einführen, allerdings nicht mehr im laufenden Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren