INTERNET WORLD Business Logo Abo
Werbepotenzial von Facebook

Werbung auf Facebook Anzeigenpreise steigen weiter

Kostenlose Dienste verdienen im Internet ihr Geld mit Werbung. Bei Facebook funktioniert dieses Konzept außerordentlich gut: Der Tausenderkontaktpreis stieg vom ersten aufs vierte Quartal 2011 um fast ein Viertel. Deutlich schwächer entwickelten sich allerdings die Preise für per Klick abgerechnete Anzeigen.

Die Strategie von Facebook geht auf: Je aktiver die Mitglieder sind, desto interessanter wird das Netzwerk für Werbekunden. Diese Theorie bestätigten Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg nicht nur in einem Interview, sondern sie wird einer Analyse von TBG Digital belegt. Dabei entwickelten sich sowohl die Tausenderkontaktpreise als auch die Preise für klickbasierte Abrechnung für das Netzwerk positiv.

Pro Anzeige stiegen die Tausenderkontaktpreise (TKP) für Facebook-Werbung im vierten Quartal des vergangenen Jahres in den untersuchten Ländern USA, Großbritannien, Kanada, Frankreich und Deutschland um insgesamt 23 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2011 an - und Vergleich zum dritten Quartal betrug der Anstieg acht Prozent. Die Klickrate (CTR) der Anzeigen steigerte sich von Q1 bis Q4 laut TBG im Durchschnitt um 18 Prozent. Vom dritten aufs vierte Quartal wuchs die CTR um sieben Prozent, hier weichen jedoch einzelne Märkte vom Aufwärtstrend ab. So sank sich die Klickrate in Deutschland um 18 Prozent und in den USA um zwei Prozent, während sie in Frankreich um 100 Prozent anstieg.

Der Klickpreis (CPC) für Anzeigen stieg in den untersuchten Ländern vom dritten aufs vierte Quartal 2011 um ein Prozent, die einzelnen Märkte entwickelten sich jedoch auch in diesem Bereich sehr unterschiedlich. Während der CPC im US-amerikanischen Stammmarkt um zehn Prozent stieg, fiel er in Großbritannien um elf Prozent.

Vor allem Werbung aus den Sektoren Finanzen, Lebensmittel, Games, Unterhaltung und Einzelhandel wird auf Facebook häufig gebucht. Diese fünf Bereiche machten 70 Prozent der Anzeigen-Impressions aus.

Die Zahlen von TBG basieren auf der Analyse von insgesamt 214 Milliarden Ad-Impressions in den Märkten USA, Großbritannien, Kanada, Frankreich und Deutschland, die im vergangenen Jahr von Facebook ausgeliefert wurden.

Das könnte Sie auch interessieren