INTERNET WORLD Business Logo Abo
Fotouploads bei Facebook (Foto: istock/TommL)

Facebook meldet Rekord bei Fotouploads 750 Millionen Bilder an einem Wochenende

Das soziale Netzwerk verzeichnete über die Neujahrstage 750 Millionen neu hochgeladene Bilder. Gleichzeitig wurde bekannt, dass der deutsche Facebook-Gesellschafter Thomas Heilmann seine Anteile am Netzwerk verkauft hat.

Marketing Director Randi Zuckerberg verkündete stolz auf Twitter: "Die Leute haben den Jahreswechsel auf Facebook mit einer Rekordzahl von hochgeladenen Fotos gefeiert - mehr als 750 Millionen Fotos über das Neujahrswochenende." Die Zahl wird aussagekräftig, wenn man sich vergegenwärtigt, dass nach Facebook-Aussage durchschnittlich 100 Millionen Fotos pro Tag auf das Netzwerk hochgeladen werden.

Im Oktober hatte Facebook seine Fotoeinstellungen überarbeitet, damit Bilder in hoher Auflösung hochgeladen und ansehnlicher präsentiert werden können. Im Dezember führte das Netzwerk in den USA eine automatische Gesichtserkennung ein, die es den Nutzern einfacher machen soll, Freunde auf ihren Bildern zu taggen.

Während die Investmentbank Goldman Sachs Facebook mit 500 Millionen US-Dollar unterstützt, ist der deutsche Facebook-Investor Thomas Heilmann bereits vor Weihnachten aus dem sozialen Netzwerk ausgestiegen, dessen Wert inzwischen auf 50 Milliarden US-Dollar geschätzt wird. "Die aktuelle Bewertung von Facebook ist irre, auch wenn etwa Goldman Sachs immer noch damit Geld verdienen könnte", sagte der Unternehmer dem Tagesspiegel.

Facebook ist in den USA nach neuesten Statistiken die am häufigsten besuchte Webseite des Jahres 2010. 8,93 Prozent aller US-Besuche zwischen Januar und November 2010 entfielen auf das soziale Netzwerk. Der bisherige Spitzenreiter Google hatte 7,19 Prozent aller Seitenaufrufe in den USA.

Das könnte Sie auch interessieren