INTERNET WORLD Business Logo Abo
Facebook Messenger

Testphase Facebook bringt Autoplay-Videowerbung in den Messenger

shutterstock.com/ Jakraphong Photography
shutterstock.com/ Jakraphong Photography

Facebook testet derzeit Autoplay-Videowerbung im Messenger. Die Video-Clips starten dabei automatisch, während der User durch den Nachrichten-Stream scrollt. Bis zuletzt war der Messenger - im Gegensatz zu Facebook und Instagram - werbefrei.

Facebook testet derzeit Autoplay-Video-Ads in seinem Messenger, das bestätigte Facebook gegenüber Quartz. Die Video-Clips starten dabei automatisch, während sich der User durch seinen Nachrichten-Stream scrollt. Der Rollout ist seit Montag im Gange und wird erstmal bei einer kleinen Nutzergruppe druchgeführt werden. Bis zuletzt war der Messenger - im Gegensatz zu Facebook und Instagram - werbefrei.

"Wir werden Videowerbung schrittweise und bedacht einführen", sagte Facebook in einem Statement zu Quartz. "Menschen, die den Messenger jeden Monat aktiv nutzen, haben die oberste Priorität und sie behalten die Kontrolle bei Anzeigenkontakten.“

Das bedeutet allerdings nicht, dass User die Autoplay-Videowerbung abschalten können. Es besteht aber die Möglichkeit, dass Nutzer eine bestimmte Anzeige ausblenden, sie melden oder ihre Zielvorgaben verwalten können. Das Ganze funktioniert wie bei jeder anderen Facebook-Anwendung.

Erste Tests im vergangenen Jahr

Bereits im vergangenen Jahr konnten einige Nutzer Video-Anzeigen im Messenger sehen. Nach Angaben von Stefanos Loukakos, Leiter des Anzeigenabteilung des Facebook Messengers, sollen die Ads in dieser ersten Testphase keinen User gestört haben und auch das Nutzerverhalten habe sich durch die Ausspielung der Ads nicht verändert.

Wann Facebook die Testphase mit Autoplay-Video-Ads im Messenger verlassen wird, ist derzeit noch unklar. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird das neue Anzeigenformat die Testphase aber bestehen und somit weltweit in Facebooks Messenger ausgerollt werden.

Das könnte Sie auch interessieren