INTERNET WORLD Logo Abo
Deal

Warenwirtschaftssystem, IT-Sparte Metro verkauft große Teile der IT-Sparte an Wipro

shutterstock.com/SFIO CRACHO
shutterstock.com/SFIO CRACHO

Der indische IT-Dienstleister Wipro übernimmt als globaler Technologiepartner die IT-Verantwortung unter anderem für das Warenwirtschaftssystem und die komplette IT-Infrastruktur der Metro. Der Deal soll ein Volumen von 700 Millionen US-Dollar haben.

Der Großhandelskonzern Metro verkauft große Teile seiner IT-Sparte an den indischen IT-Dienstleister Wipro. Mehr als 1.300 Mitarbeiter in Deutschland, Rumänien und Indien werden im Zuge des Verkaufs zu Wipro wechseln, wie der Handelskonzern mitteilte.

Wipro werde künftig als globaler Technologiepartner die IT-Verantwortung unter anderem für das Warenwirtschaftssystem und die komplette IT-Infrastruktur der Metro übernehmen. Die strategische Partnerschaft sei zunächst auf fünf Jahre angelegt, mit der Absicht sie um weitere vier Jahre zu verlängern.

Die Metro selbst will sich mit der verbleibenden IT-Einheit Metro Digital künftig auf kundenorientierte Digital-Angebote wie die eigene Kundenapp M-Companion konzentrieren. Bei Metro Digital sollen rund 1.000 Mitarbeiter verbleiben.

Laut finanzen.at soll der IT-Deal ein Volumen von 700 Millionen US-Dollar haben. Das teilte Wipro mit. Metro hatte keinen Preis genannt.

Shop-Tec - das ist nicht nur eines der wichtigsten Themen für Händler, sondern auch einer der Schwerpunkte der MOONOVA Expo 2023 in München: Am 14. und 15. März 2023 findet das Top-Event für E-Commerce-Entscheider statt. Alles, was in München passiert, wird zudem über die Event-Plattform gestreamt. Am 16. März gibt es on top ein rein digitales Weiterbildungsprogramm.
Das könnte Sie auch interessieren