INTERNET WORLD Business Logo Abo
Shop-Tec

In eigener Sache Shop-Technologien auf der Commerce Week

shutterstock.com/zaozaa19
shutterstock.com/zaozaa19

Ob Produktdatenbank, Warenwirtschaftssystem oder Module für 3D-Produktpräsentationen: Die Commerce Week bietet Know-how zu innovativen Shop-Technologien. Wir erklären, warum Sie dabei sein sollten.

Vom 8. bis 12. März 2021 findet die Commerce Week statt, eine virtuelle Veranstaltungswoche für Branchenexperten aus dem Handel - gebündelt auf einer Event-Plattform. Beteiligt sind neben der INTERNET WORLD weitere fünf Objekte aus der Ebner Media Group. Die Tickets sind kostenlos.
 
Die fünf Tage stehen unter einem ganz bestimmten Motto, zum Beispiel Payment, Amazon, Multichannel - oder Shop-Technologien. Der Dienstag, 9. März, und der Freitag, 12. März, stehen ganz im Zeichen innovativer Shop-Technologien. Wir zeigen Ihnen, warum sich ein virtueller Besuch lohnt.

Das Programm für Dienstag, 9. März

  • Den Auftakt am 9. März um 10 Uhr macht Simon Reichel, COO der Findologic GmbH, mit dem Thema "Guidelines & Best Practices für ein beispielloses Sucherlebnis"

  • "Warum Huhn, Schwein, Kuh und Schaf gemeinsam erfolgreicher sind, als die eierlegende Wollmilchsau", erklären im Anschluss um 11 Uhr Matthias Steinforth, kernpunkt Digital GmbH, und Dirk Hörig, commercetools, mit ihrem Thema "Mit APIs und Micro-Services in die Zukunft".

  • Shop-Lösungen wandern in die Cloud und "headless"-Systeme sind stark im Kommen. Ob es Zeit für eine moderne Shop-Architektur ist, fragt INTERNET WORLD-Redakteurin Ingrid Schutzmann in ihrem Panel um 12 Uhr. Mit dabei: Frank Holzweißig, Leiter E-Commerce Rotho Kunststoff AG, und Günther Kapfer, Leiter Digital & E-Commerce Haberkorn GmbH

  • Um 13 Uhr diskutieren Matthias Steinfort, kernpunkt Digital GmbH, und Christina Schönfeld, Algolia, zum Thema "Mehr als eine Suche: Warum Kunden lieber Produkte entdecken als nur zu finden".

  • Marktplätze sind 2020 in Deutschland deutlich schneller gewachsen als der Online-Handel. Wie können Sie vom Trend profitieren? Antworten geben um 14 Uhr Patrick Oswald, Strategic Accounts Director DACH B2C bei MIRAKL, und Sebastian Saul, Head of Enterprise Commerce & Customer Engagement bei T-Systems MMS.

  • Während um 15 Uhr die Dept Germany Marketing Holding GmbH übernimmt, schließt Usability-Experte Johannes Altmann um 16 Uhr den Tag mit seinem "Industry Outlook" zum Thema Shop-Technologien.

Das Programm für Freitag, 12. März

  • "Rabatte war gestern - wie moderne Promotion-Kampagnen Kunden langfristig binden": Das erklären um 9 Uhr Matthias Steinforth, kernpunkt, und Christoph Gerber, Co-Founder & CEO Talon.One.

  • Auch um 10 Uhr ist Matthias Steinforth wieder mit dabei, diesmal zusammen mit Thomas Gottheil, Co-Founder und CEO Frontastic. Das Thema: "Wie ein modernes Commerce-Frontend verschiedene Systeme verbindet".

  • After-Sales-Maßnahmen diskutiert um 11 Uhr Michael Ruff, Head of Sales epoq internet services GmbH.

  • Um 12 Uhr erläutert Dina Uthman, Team Lead Sales zenloop, das Thema: "Experience Management - das Herzstück erfolgreicher Unternehmen".

  • Das Thema um 14 Uhr: "5 Gründe, warum jetzt die richtige Zeit für eine CDP ist"; mit dabei: Andreas Stappert, key work

  • Um 15 Uhr ist dann Melanie Soyez, GBG Plc Loqate, an der Reihe - und um 16 Uhr folgt das spannende Abschluss-Thema: "B2B Commerce: Herausforderungen & Vorteile" mit Carlo Wolf, RVP DACH Region & Prokurist OSF Digital.
Das könnte Sie auch interessieren