INTERNET WORLD Business Logo Abo
JTL Shop 5 von JTL-Software

Shopsoftware JTL-Software bringt JTL-Shop 5 heraus

JTL-Software-GmbH
JTL-Software-GmbH

Die JTL-Software-GmbH hat die Online Shopsoftware "JTL-Shop 5" veröffentlicht. Neben der Feinjustierung von bestehenden Funktionen hat das Unternehmen den "JTL-Extension Store" für Erweiterungen der Software in deren Backend integriert.

Als "nächste Generation" bezeichnet JTL-Software die neue Version "JTL-Shop 5".  JTL-Software mit Sitz in Hückelhoven, Nordrheinwestfalen, wurde 2008 gegründet und bietet Software für den Multichannel-Handel an. Mit der neuen Shopversion sollen auch Neulinge im Online-Handel unkompliziert einen Shop aufsetzen können. Damit dürfte JTL Software auf Unternehmen abzielen, die bislang noch keinen Online Shop hatten, jetzt aber aufgrund der Corona-Pandemie nach einer Lösung für den digitalen Vertrieb suchen.

JTL-Software hat das Backend des Systems überarbeitet. User sollen sich mit einer neuen Menüstruktur und einer intelligenten Schnellsuche besser zurecht finden. Das Backend ist responsive, sprich es passt sich an die Bildschirmgrößen auf mobilen Geräten an.

Feinjustierung bestehender Funktionen

Basistemplate Nova in JTL-Shop 5

Das Basis-Template "Nova" in JTL-Shop 5

JTL-Software

Damit die Suche nach Produkten selbst bei großen Warensortimenten schnelle Ergebnisse liefert, haben die JTL-Entwickler die Filterfunktion erweitert und verfeinert. Auch die Ladegeschwindigkeit von Bildinhalten ist nun höher. Bilddateien wie .jpg oder .png werden automatisch im Format "WebP" ausgespielt. Händler brauchen dadurch weniger Zeit, um das Format von Produktbildern umzuwandeln. Aus Nutzersicht bedeutet die höhere Kompression, dass Daten schneller abgerufen werden und sich Shops schneller aufbauen.

Zu besseren Ladezeiten der Webseite tragen das nativ implementierte "Lazy Loading" und das neue "Responsive Image Loading" bei. Lazy Loading heißt, dass die Daten erst bei einer konkreten Anfrage aus der Datenquelle geholt werden. Beide Funktionen sollen die Ladezeiten verbessern, ein wichtiges Kriterium für für Ranking bei Suchmaschinen.

Mit dem JTL-Extension Store erhalten Händler eine neue Verkaufs- und Verwaltungsplattform für alle Erweiterungen zu den Produkten von JTL. Für die Shopsoftware JTL-Shop 5 gibt es dort Plugins und Templates, die meist von den Partnern von JTL-Software stammen. Händler kaufen die Plugins oder Templates im Extension Store und können die jeweilige Erweiterung im Backend des eigenen Shops installieren.

Consent Manager fragt Einwilligung ab

Shopbesucher müssen einwilligen, ob und welche Cookies der Shop setzen darf. Dazu ist eine Consent-Management-Lösung nötig. Der nativ implementierte Consent Manager in JTL-Shop 5 wird automatisch um die notwendigen Einwilligungs-Elemente ergänzt, wenn neue Plugins installiert werden.

JTL-Software hat die IT-Recht Kanzlei und den Händlerbund mit einer Vorzertifizierung beauftragt und zwei Prüfzeichen erhalten. Sie bescheinigen JTL-Shop 5 die nötigen Strukturen, um Verkäufe rechtskonform abwickeln zu können.

Onpage Composer in JTL-Shop 5

Mit Drag-and-Drop können Content Elemente direkt im Frontend neu angeordnet werden.

JTL-Software

"Noch nie haben wir so intensiv an einer Shopversion gearbeitet. Doch die jahrelange Entwicklungsarbeit zahlt sich aus", sagt Thomas Lisson, Geschäftsführer bei JTL-Software. "Durch die Anbindungsmöglichkeit an unsere kostenfreie Warenwirtschaft JTL-Wawi erhalten Kunden weiterhin eine ganze Palette innovativer Software, um ihren Handel erfolgreich zu managen."

Zum Produktspektrum von JTL-Software zählen die Warenwirtschaft "JTL-Wawi" mit einer Anbindung für den Verkauf auf den Marktplätzen von eBay und Amazon, das Shopsystem "JTL-Shop", JTL-Connectoren für die Anbindung externer Shopsysteme und die Lagerverwaltung für den Versandhandel "JTL-WMS". Für den stationären Einzelhandel hat JTL-Software das Kassensystem "JTL-POS" entwickelt.

Neu bei JTL ist auch das JTL-Fulfillment Netzwerk, ein Marktplatz für Fulfillment-Lösungen. Aktuell ist es noch in der Betaphase. Mehr darüber lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Internet World Business.

Das könnte Sie auch interessieren