INTERNET WORLD Business Logo Abo
Amazon stellt Mietshop-Lösung ein

Webstore-Angebot endet im Juni 2014 Amazon stellt Mietshop-Lösung ein

Am 30. Juni 2014 ist Schluss: Dann stellt Amazon sein Produkt "Webstore" ein. Die Shop-Software as a Service hatte der Online-Händler vor etwas mehr als einem Jahr herausgebracht.

Die Nachricht ist eindeutig: "Eine Registrierung für diesen Service ist in Deutschland leider nicht mehr möglich", heißt es auf der . "Falls Sie eine bestehende Registrierung für Amazon Webstore in Deutschland haben, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Ihr Konto noch bis zum 30. Juni 2014 aktiv bleibt." Verkaufen bei Amazon sowie weitere Services sind davon nicht betroffen.

Mit der Mietsoftware können E-Commerce-Betreiber einen eigenen Shop erstellen - außerhalb von , aber mit enger Anbindung an den Konzern, der das Produkt im Dezember 2012 nach Deutschland gebracht hatte. In den USA ist Amazon Webstore seit vier Jahren auf dem Markt und bleibt dort weiterhin bestehen.

Amazon hat 2013 ein Rekordjahr auf seinem Marketplace verzeichnet. Verkäufer weltweit haben mehr als eine Milliarde Artikel umgesetzt. Der Gesamtwert aller verkauften Produkte liegt im zehnstelligen US-Dollar-Bereich.

Das könnte Sie auch interessieren