INTERNET WORLD Logo Abo
Shopgate bringt Sortimente in Google Shopping

Neupositionierung Wie sich Shopgate mit der Omnichannel-Lösung "Retail.Red" neu aufstellen will

Shopgate
Shopgate

Der neue CEO Ralf Haberich soll es richten: Shopgate will sich strategisch neu ausrichten und den Fokus auf die Digitalisierung des stationären Handels richten. Das ambitionierte Ziel: eine Verdoppelung des Umsatzes binnen zwei Jahren.

Der Butzbacher Lösungsanbieter Shopgate hat viel vor: "Wir möchten, dass absehbar im deutschsprachigen Handels-Universum beim Thema Omnichannel niemand mehr an uns vorbeikommt", sagt Ralf Haberich. Er kümmert sich seit Anfang April 2021 als neuer CEO um die Bereiche Business Development, Marketing, Partnership und Sales bei Shopgate. Seit etwa eineinhalb Jahren hat das Unternehmen eine Omnichannel-Lösung im Angebot. Im Frühjahr 2021 bekam sie die Markenbezeichnung "Retail.Red". Das war der erste Schritt zur forcierten Vermarktung der Lösung.

Produkte bei Google Shopping und auf Google Maps anzeigen

"Retail.Red" soll stationäre Händler bei der Digitalisierung ihrer Prozesse unterstützen. Es geht vor allem um die kanalübergreifende Sichtbarkeit ihres Warenangebots: Mit der Lösung können Händler:innen die Verfügbarkeit ihrer Produkte sowohl bei Google Shopping als auch bei Google Maps anzeigen und zusätzlich in Social-Media-Kanälen.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren