INTERNET WORLD Business Logo Abo
Commercetools

Finanzierungsrunde 120 Millionen Euro Venture Capital für Commercetools

Screenshot
Screenshot

Der Münchner E-Commerce-Softwareanbieter Commercetools hat in einer Finanzierungsrunde 120 Millionen Euro Wagniskapital eingeworben. Das Geld soll vor allem in die Expansion in den USA und in Asien verwendet werden.

Bereits vergangene Woche besiegelt wurde ein neuer Finanzierungsdeal rund um das Software-Start-up Commercetools. Laut einem Bericht des "Manager Magazin" investiert eine Gruppe rund um die amerikanische Risikokapital-Beteiligungsgesellschaft Accel 120 Millionen Euro.

Mit von der Partie sind demnach auch die deutsche Rewe-Gruppe sowie Insight Ventures. Damit steigt die Unternehmensbewertung für die 2006 gegründete Softwareschmiede auf 1,62 Milliarden Euro - für ein nicht börsennotiertes Unternehmen in diesem Segment ein Rekordwert.

Große Industrie-Kunden

Commercetools schafft für Kunden wie Audi, BMW und Volkswagen eine digitale Infrastruktur für ihre Online-Shops, dazu gehören neben dem Shop allein auch Zusatzmodule wie Chatbot- und Augmented-Reality-Lösungen. Das frische Kapital will das Münchner Unternehmen vor allem für eine Expansion in den USA und in Asien nutzen. 

An mangelndem Selbstbewusstsein soll das nicht scheitern. Das "Manager Magazin" zitiert den Commercetools-Gründer Dirk Hörig mit den Worten: "Wir wollen unsere Kunden technisch in die Lage versetzen, mit Amazon konkurrieren zu können."

Das könnte Sie auch interessieren