INTERNET WORLD Logo Abo
Social Media für die Suchmaschinenoptimierung

Bedeutung von Social Media für die Suchmaschinenoptimierung SEO öffne dich!

Suchmaschinenoptimierung muss sich den Social Media öffnen, denn Facebook hat Google in der Nutzergunst längst abgelöst. Davon zeigt sich Tim Ringel, CEO von metapeople, auf der Infect 2011 in Düsseldorf überzeugt.

"Facebook ist die neue Startseite", Google sei längst passé, sagt Ringel. "Google hat die Reichweite, aber Facebook hat die Daten. Deswegen versucht Google auch mit aller Macht, in diesen Bereich vorzustoßen." Ein Beispiel dafür sei die Entwicklung von +1

Personen und Webseiten, die bei Facebook und Twitter überdurchschnittlich oft erwähnt werden, hätten positive Einflüsse auf die Suchergebnisse. Deshalb sei es wichtig, nicht nur in den "neuesten Meldungen", sondern in den Hauptmeldungen auf der Startseite eines Nutzers auftauchen.

Faktoren, die das Erscheinen in den Hauptmeldungen beeinflussen, sind Ringel zufolge:

  • Affinity Score - Nähe zwischen Nutzer und Seite, Häufigkeit der Besuche
  • Weight Score - Gewichtung des Posts nach Kriterien wie Einbindung von Link oder Bild
  • Age Score - Aktualität des Beitrags

"Wichtig ist deswegen auch, Beiträge zu einem Zeitpunkt zu posten, zu dem meine Zielgruppe online ist", rät der metapeople-Chef. 

Auch bei der SMX in München war SEO via Social Media ein wichtiges Thema: Die Bedeutung sozialer Netzwerke für Suchmaschinenoptimierung sei "erschrecken hoch", sagte SEOmoz-Gründer Rand Fishkin. Auch Stefan Weitz, Director Bing bei Microsoft, betonte, emotionale Entscheidungen seien ebenso wichtig wie rationale."

SEO und SEA bilden das Dreamteam im Online-Marketing. Aktuelle Trends, Zahlen, Learnings und mehr bietet der wöchentliche SEO/SEA World Newsletter, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. >> Zum kostenlosen Newsletter
Das könnte Sie auch interessieren