INTERNET WORLD Logo Abo
eBay ist SEA-Werbeweltmeister (Foto: istock/zentilia)

Suchmaschinenmarketing zum Thema Fußball-WM eBay ist SEM-Werbeweltmeister

Die Auktionsplattform eBay hat in den 30 Tagen der Fußball-Weltmeisterschaft die meisten Werbeanzeigen in den Suchmaschinen Google, Bing und Yahoo geschaltet. Auf den zweiten Platz kommt Youtube, Dritter wurde Nivea for men.

In einer Analyse stellte der Onlinemarktforscher Xamine fest, dass eBay in drei der vier Wochen der WM in Südafrika die höchste Präsenz in den Suchmaschinen hatte. Für die Untersuchung wurden die Trefferlisten zu wichtigen WM-Begriffen wie "Fußball WM", "Fußballweltmeisterschaft" oder "WM 2010" betrachtet.

Die höchste Reichweite mit seinen Onlineschaltungen im Bereich SEA erzielte Nivea for men. Deren Anzeigen sahen 16 Prozent aller deutschen Internetnutzer. eBay erreichte acht Prozent der Webnutzer und Youtube 7,5 Prozent. Vor allem in der Vorrunde konnte Nivea mit dem Fußball-Bundestrainer Joachim Löw als Testimonial einen besonders hohen Werbedruck erzeugen. Ab dem Achtelfinale flachte der Druck hingegen ab.

Xamine hat über einen Zeitraum von insgesamt sechs Wochen die Top-10-Werbetreibenden bei den WM-relevanten Suchbegriffen analysiert. Um die Aktivität der Werbetreibenden abbilden zu können, wurde zum Start der WM, nach der Vorrunde, nach dem Achtel- und Viertel- und Halbfinale und nach dem Endspiel am 11. Juli 2010 gemessen und Punkte auf einer Skala von 1 bis 5 vergeben. Der Werbetreibende mit den meisten Punkten wurde zum SEA-Weltmeister 2010 gekürt.

Das könnte Sie auch interessieren