INTERNET WORLD Logo Abo
Aus Yellow Tomato wird Pixelpark Performance

Umbenennung bei Pixelpark-Tochter Aus Yellow Tomato wird Pixelpark Performance

Neuer Name bei Yellow Tomato: Künftig wird das Unternehmen, das sich auf digitale Branding- und Performance-Kampagnen spezialisiert hat, als Pixelpark Performance auftreten.

Yellow Tomato ist eine Tochter des Interaktiv-Dienstleisters Pixelpark und definiert sich als Performance-Manufaktur für digitales Marketing. Zu seinem dreijährigen Bestehen nennt sich das Unternehmen nun in Pixelpark Performance um. Auch weiterhin wird Online Marketing, -Consulting und -Training zum Portfolio gehören - der Schwerpunkt liegt dabei auf Suchmaschinen-Marketing sowie Banner-Kampagnen. Wie bisher bleibt Harald R. Fortmann Geschäftsführer des Unternehmens.

"Durch unsere Einbindung in das globale Netzwerk der Publicis Groupe, als unserem neuen Hauptaktionär, passen wir die Ausrichtung unserer Marken an die veränderten Gegebenheiten an und erhöhen so die Klarheit in unserer Markenkommunikation", so Dirk Kedrowitsch, Vorstand und COO von Pixelpark. Seit Yellow Tomato 2009 gegründet wurde, seien Performance-Dienstleistungen aus dem Projektalltag nicht mehr wegzudenken, erklärt Kedrowitsch. "Es ist daher nur ein konsequenter Schritt, Yellow Tomato als Pixelpark Performance fortzuführen."

Im Januar dieses Jahres hatte das französische Werbeholdingunternehmen Publicis angekündigt, über ihre 100-prozentige Tochtergesellschaft, die MMS Germany Holdings, den Aktionären der Pixelpark ein Kaufangebot für alle ausstehenden Aktien zu unterbreiten. Bis dahin hatte sich Publicis bereits 56,51 Prozent der Aktien an Pixelpark gesichert. Pixelpark ist trotz der Übernahme auch weiterhin unter eigenem Namen, nun aber als Teil des Publicis Netzwerks tätig.

Zu der Pixelpark-Unternehmensgruppe zählen die Agenturen Elephant Seven und Pixelpark.

 

Das könnte Sie auch interessieren