INTERNET WORLD Logo Abo
Neue Anzeigeneinheit bei AdSense

Responsive Anzeigen bei Google AdSense Neue Werbeform

Die Google-Zentrale

Die Google-Zentrale

Erstmal nur in der Beta-Version hat Google eine responsives Anzeigenform für AdSense freigegeben, das auf Seiten eingesetzt werden soll, die sich automatisch an verschiedene Bildschirmgrößen anpassen. Der Code steht bereit.

"Responsive Design" passt die Webseiten der jeweiligen Bildschirmgröße des Nutzers an. Dieses Prinzip überträgt Google jetzt auf seine AdSense-Anzeigen. Die sogenannten "Responsive Ad Units" sind auf die Auspielung auf dynamischen Sites  zugeschnitten. 

Entwickler können mit Hilfe der neuen Werbeform die Größen der Anzeige festlegen, in der diese auf den Nutzerbildschirmen auftauchen. Aus diesem Grunde muss der zur Verfügung gestellte Code auch von den Entwicklern individuell bearbeitet werden. AdSense ist Googles Werbe-Partnerprogramm, bei dem AdWords-Anzeigen auf thematisch passenden Seiten dargestellt werden.

Im Februar 2013 hatten Google und Yahoo eine Zusammenarbeit im Bereich kontextuelle Werbung angekündigt. Facebook hatte ebenfalls darüber nachgedacht, mit einem eigenen Anzeigennetzwerk AdSense Konkurrenz zu machen, konnte sich bisher aber noch nicht durchringen, das AdNetwork herauszubringen.

Alles Wichtige zum Thema hat INTERNET WORLD Business im Dossier Responsive Webdesign zusammengefasst.

SEO und SEA bilden das Dreamteam im Online-Marketing. Aktuelle Trends, Zahlen, Learnings und mehr bietet der wöchentliche SEO/SEA World Newsletter, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. >> Zum kostenlosen Newsletter
Das könnte Sie auch interessieren