INTERNET WORLD Business Logo Abo
Adconion schärft sein Profil mit Adconion Direct und Joost

Adconion stellt sich mit Adconion Direct und Joost neu auf Aus eins mach zwei

Passen Performance und Branding doch nicht zusammen? Adconion will jedenfalls die beiden Werbeformen nicht länger unter einem Namen anbieten und teilt sich in die Geschäftsbereiche Adconion Direct und Joost auf.

Adconion Direct ist ab heute für Performancelösungen zuständig und und bietet klassische Display-, E-Mail- und Social-Media-Werbung. Der Inszenierung von Marken widmet sich das Team von Joost, das Brandingkampagnen  - vor allem in Videoform - kreiert, die in hochwertigem Umfeld ausgeliefert werden. Joost vermarktet derzeit unter anderen Xing und NetShelter - und möchte sich auch das Zukunftsfeld des Connected TV als neue Plattform erschließen.

Durch seine neue Aufstellung mit zwei Marken statt einer möchte Adconion deutlich machen, dass es sowohl das Performance-, als auch den Branding-Geschäft beherrscht. "Die Anforderungen an Onlinekampagnen und Konzepte werden immer spezieller und Agenturen und Werbekunden brauchen Experten, die sie auf die Erreichung definierter Ziele in bestimmten Bereichen explizit beraten können", begründet Arndt Groth, President Europe der Adconion Media Group, die neue Aufstellung des Unternehmens. "Wir haben diese Expertise für die Bereiche Performance und Branding in unseren Teams und wollen dies durch die klare Zuordnung unserer Produkte zu den beiden Marken unterstreichen." Neue Tochterfirmen wurden dafür nicht gegründet. Beide Marken stehen als Geschäftsbereiche unter dem Dach von Adconion.

Ende 2009 hatte Adconion den strauchelnden Onlinevideoservice Joost übernommen, der zuvor versucht hatte, sich als Technologieanbieter zu etablieren. "In  kamen wir zu dem Schluss, dass der Verkauf an Adconion am ehesten im Interesse des Unternehmens liegt", kommentierte Joost-Mitbegründer Janus Friis damals die Entscheidung.

Neben den Niederlassungen in München, Hamburg und Düsseldorf hat Adconion weltweit 13 Dependancen in acht Ländern.

Das könnte Sie auch interessieren