INTERNET WORLD Business Logo Abo
Criteo an der Börse gestartet

Performance-Spezialist an der Nasdaq gelistet Criteo an der Börse gestartet

CEO Rudelle an der Nasdaq

CEO Rudelle an der Nasdaq

Der Marketing-Technologieanbieter Criteo ist in New York an der Börse gestartet. Bei einem Emissionspreis von 31 US-Dollar nahm das in Frankreich gegründete Unternehmen 250 Millionen US-Dollar ein.

Criteo ist in New York an der Börse gestartet und wurde in den Nasdaq Global Select Market aufgenommen. Der Emissionspreis betrug 31 US-Dollar pro Aktie, der Performance-Spezialist hat also durch den Börsengang 250 Millionen US-Dollar erlöst. Ursprünglich war ein Aktienpreis zwischen 23 und 26 US-Dollar vorgesehen. Zur Feier des Tages durfte CEO und Mitbegründer Jean-Baptiste Rudelle die Glocke der Nasdaq bei Börsenschluss läuten. Das Unternehmen mit Zentrale in Paris arbeitet mit über 4.000 E-Commerce-Firmen und -Marken weltweit zusammen und beschäftigt mehr als 700 Mitarbeiter.

Der Performance-Spezialist orientiert sich derzeit verstärkt in Richtung Mobile und hat sich im Juli 2013 Ad-X Tracking zugelegt. Das auf mobile Technologie spezialisierte Unternehmen bietet eine Lösung, mit der Werbungtreibende und Agenturen ihre Werbekampagnen weltweit überprüfen und analysieren können.

Das könnte Sie auch interessieren