INTERNET WORLD Business Logo Abo
Google-Pay

Payment Zugang zu Google Pay via Desktop

Screenshot/Google Watchblog
Screenshot/Google Watchblog

Bisher nur auf Smartphones im Einsatz, bringt Google sein Payment-Angebot Pay jetzt auch ins Web: Bezahltransaktionen können demnächst auch über Desktop und iOS-betriebene Geräte abgewickelt werden.

Rund zwei Monate nach dem Start von seiner Payment-App Google Pay bringt Google nun das Bezahlangebot auch jenseits des Smartphones an den Start. Das Unternehmen gab jetzt den Beginn der Einführung von Pay für Desktop und iOS-betriebene Geräte bekannt.

Mit dem Rebrand und Relaunch bringt Google sein Pay-Angebot in Form der "Buy with Google Pay"-Buttons neben dem hauseigenen Browser Chrome auch auf die Browser-Konkurrenten Safari und Firefox. Nutzer, die ihre Kredit- oder Debitkarteninformationen auf der Plattform hinterlegen, können auf das System auch über die Geräte anderer Hersteller, die nicht auf der Basis von Android betrieben werden, zugreifen. Die Bezahlinformationen müssen bei den individuellen Transaktionen dann nicht wieder einzeln eingegeben werden.

Google Pay

Kontaktloses Bezahlen mit Google Pay

Auch kontaktloses Bezahlen ist mit Google Pay möglich, und Google wirbt in seiner Ankündigung darüber hinaus mit dem bequemen, automatischen Aktualisieren der Karteninformationen, wenn eine neue Kreditkarte von der Bank ausgestellt wird - sofern die ausstellende Bank entsprechende Vereinbarungen mit Google getroffen hat.

Google Pay startete Ende Februar 2018 und bündelt bisherige Bezahlangebote von Google wie Android Pay und die Google Wallet.

Das könnte Sie auch interessieren