INTERNET WORLD Business Logo Abo

Serie mit Neuigkeiten Youtube kommt Videomachern entgegen

Shutterstock.com/wavebreakmedia
Shutterstock.com/wavebreakmedia

An welchen neuen Funktionen arbeitet Youtube gerade? Das teilt Google künftig in einer Videoserie mit. Bei der Lizensierung für ein Musik-Streaming-Angebot läuft es allerdings nicht so gut.

Um Videoschaffende auf dem Laufenden zu halten, hat sich Youtube eine neue Serie ausgedacht. In den sogenannten Creator Previews zeigt die Plattform, was sie gerade entwickelt - in der Hoffnung, von den Filmemachern Feedback zu erhalten.

In der ersten Folge verspricht das Unternehmen zum Beispiel eine mobile App für Video-Macher, die ihren Channel dann besser übers Smartphone managen können, sowie eine Funktion, über die Fans ihren Lieblingen Geld zukommen lassen können, so das Unternehmen im Youtube-Creators-Blog.

Was die Lizensierung von Musik angeht, die Youtube in Zukunft auch über ein Streaming-Abo weiterverbreiten möchte, scheint es jedoch zu einem Stillstand der Verhandlungen gekommen zu sein. Nach Informationen des Guardian konnte das Unternehmen bisher noch zu keiner Einigung mit der Vereinigung der Independent-Musikverleger, Worldwide Independent Network (WIN), kommen. Dieses wirft Youtube vor, die Labels in Verträge zu zwingen, indem ihnen anderenfalls mit dem Ausschluss ihrer Musik auf dem Musikportal gedroht werde. Dabei seien die von Youtube angebotenen Konditionen schlechter als die von anderen Streaming-Anbietern wie Spotify, Deezer oder Rdio.

Mit den großen Musik-Labels Sony, Universal und Warner hat Youtube bereits Lizenzvereinbarungen getroffen. Für Youtube hatte sich Google erst kürzlich den Streaming-Dienst Twitch zugelegt. Der Video-Streaming-Dienst sollte eigentlich schon im vergangenen Jahr ans Netz gehen.

Das könnte Sie auch interessieren