INTERNET WORLD Logo Abo
Youtube Screenshot

Youtube erlaubt Eigenwerbung

Eigenwerbung für Filme soll Umsatz ankurbeln

Eigenwerbung für Filme soll Umsatz ankurbeln

Das Videoportal erlaubt es Mitgliedern, künftig auch für eigene Videobeiträge Werbung zu schalten.

Google versucht, das Videoportal Youtube durch eine neue Werbeoffensive profitabler zu machen. Mitglieder können dabei für ihre eigenen Filme Werbung schalten. Die Werbeplätze werden versteigert und erscheinen neben der Ergebnisliste als Bild mit kurzem Text. Tatsächlich bezahlt werden muss dabei nur jeder ausgeführte Klick der Nutzer.

Grundlage für die neue Werbemaßnahme bildet das schon bestehende Programm "Sponsored Videos“. Hier legen Werbetreibende fest, bei welchen Suchbegriffen auf ihre Anzeige verlinkt werden soll und wie viel sie bereit sind pro Tag und Klick zu bezahlen. Die Vergabe der Werbeplätze erfolgt über eine Versteigerung, die nach den Kriterien "Suchbegriff" und "Höhe des Gebots" erfolgt.

Mit diesem Schritt versucht Google, durch das 2006 übernommene Videoportal Gewinne zu erwirtschaften. Das damals noch defizitäre Unternehmen gehört heute mit über 2,6 Millionen Suchanfragen zu einer der wichtigsten Webseiten weltweit. Doch trotz dieser enormen Reichweite hat Google Schwierigkeiten, daraus Kapital zu schlagen. Momentan werden auf Youtube nur in ausgewählten Videos Werbung geschaltet. Weiterhin haben Unternehmen die Möglichkeit, durch Banner und Textfeldanzeigen auf sich aufmerksam zu machen.

SEO und SEA bilden das Dreamteam im Online-Marketing. Aktuelle Trends, Zahlen, Learnings und mehr bietet der wöchentliche SEO/SEA World Newsletter, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. >> Zum kostenlosen Newsletter
Das könnte Sie auch interessieren