INTERNET WORLD Business Logo Abo
Youtube gewinnt Copyright-Prozess

Youtube gewinnt Urheberrechts-Prozess Viacom abgewiesen

Das hatten wir doch schon mal: In einem erneuten Prozess zwischen Youtube und Viacom setzt sich das Videoportal erneut gegen den Medienkonzern durch. Das Gericht bescheinigte Youtube, keine Urheberrechte zu verletzen.

Viacom wollte es noch einmal wissen und strengte nach einer bereits einmal gegen sich entschiedenen Klage in Sachen Urheberrecht erneut einen Prozess gegen Youtube an. Im Zentrum stand der Vorwurf, dass Youtube auf seinem Portal auch Inhalte anzeige, die die Urheberrechte von Viacom verletzen. Wie bereits beim ersten Prozess vor mittlerweile drei Jahren, entschied das zuständige Gericht zu Gunsten von Youtube.

Erneut berief sich der Richter in seinem Urteil auf den so genannten Digital Millenium Copyright Act, ein in den USA umstrittenes Gesetz, das die Rechte von Copyright-Inhabern vor allem in Hinsicht auf reproduzierte Inhalte regelt. "Das ist nicht nur ein Sieg für Youtube, sondern für Menschen überall, die vom Internet abhängig sind, um Ideen und Informationen auszutauschen", zitiert Allthingsd aus der Youtube-Reaktion auf das Urteil. Viacom will dagegen das Urteil anfechten, da es die Kreativrechte der Künstler verletze: "Wir sind der Meinung, dass ein Schwurgericht die Fakten des Vorgangs und damit die überwältigenden Hinweise, dass Youtube vorsätzlich unsere Rechte verletzt, abwägen sollte."

Youtube und der Medienkonzern liegen in mehreren US-Bundesstaaten und in verschiedenen Zusammenhängen schon seit Jahren im Clinch. In New York hatte ein Gericht beispielsweise im Sommer 2010 bereits entschieden, dass die Vorwürfe der Urheberrechtsverletzung gegen Youtube nicht gerechtfertigt seien und das Videoportal alles tue, um eventuelle Copyright-Verstöße seiner Nutzer abzufangen.

Der deutsche Bundesgerichtshof hat am Donnerstag in einer mündlichen Verhandlung angedeutet, dass das Einbetten von Youtube-Videos gegen den Willen des Urhebers eine Rechtsverletzung darstellen könnte. Ein Urteil wird Mitte Mail erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren