INTERNET WORLD Business Logo Abo
Google+ bekommt Games

Google+ startet Social Games Spielen mit Sichtbarkeitskontrolle

Konkurrenz für Facebook: Google+ hat jetzt eine Spieleplattform gelauncht. Zum Start konnte sich Google dafür die Unterstützung der großen Facebook-Publisher Rovio und Zynga sichern. Somit gibt es auf Google+ Games auch beliebte Spiele wie Angry Birds oder Poker. Dem Games-Spam will Googles Netzwerkprojekt mit einer Sichtbarkeitseinstellung vorbeugen.

Die Games auf Google+ sollen über einen Button oberhalb des Nachrichtenstranges angesteuert werden, so Vic Gundotra, Senior Vice President, Engineering, im Google-Blog. Das heißt, der Game-Bereich ist abgetrennt vom üblichen Nachrichtenstrang - und vermeidet damit, das vor allem bei nicht-spielenden Nutzern unbeliebte Spamming mit Game-Spielständen und gewonnenen virtuellen "Preisen".

Die Spiele-Funktionalität wird ab sofort auf Google+ ausgerollt. Zunächst haben jedoch wie immer nur eine kleine Gruppe von Testern Zugriff auf die Spieleplattform, in Kürze soll sie aber für alle Nutzer freigeschaltet werden.

Interessant: Mehr oder weniger zeitgleich brachte auch Facebook eine neue Nachricht in Sachen Games: Das soziale Netzwerk will ebenfalls den mit Spielen verbundenen Spam vermeiden und bringt unter anderem Einstellungsmöglichkeiten, um Game-Spielstände und andere Benachrichtigungen aus dem Nachrichtenstrang auszuschließen.

Das könnte Sie auch interessieren