INTERNET WORLD Logo Abo
Google+ mit Namensverifizierung

Google+ mit Namensverifizierung Prominente mit Brief und Siegel

Was echt ist und was nicht, lässt sich im Internet ja nicht immer auf den ersten Blick erkennen. Google führt in seinem Netzwerk Google+ nun ein Echtheitszertifikat ein - damit auch sicher ist, dass die dort vertretenen Prominenten wirklich die Originale sind und keine billigen Kopien.

Die so genannten "Verifcation Badges" bestätigen, dass es sich bei bestimmten Prominenten und Personen des öffentlichen Interesses tatsächlich um diese handelt. Daneben sollen auch User, die in besonders vielen Kreisen Mitglied sind, mit den Authentifizierungssiegeln ausgestattet werden.

Das Namenssiegel erscheint als kleines graues Häkchen neben dem Nutzernamen. Beim Bewegen des Mauszeigers über den Haken, rollt sich die Anzeige "bestätigter Name" dann vollständig aus. 

Wer seine eigene Echtheit bescheinigt haben möchte, darf sich freuen: Das Authentifikationssiegel soll in Kürze auch auf weitere Usergruppen ausgeweitet werden, so Google-Mitarbeiterin Wen-Ai Yu in einem Beitrag auf dem Netzwerk.

Die Identifizierung ist dem Netzwerk wichtig: Google+ fordert von seinen Nutzern, Klarnamen zu benutzen. Verstöße gegen diese Regel werden mit Sperrung geahndet.

Das könnte Sie auch interessieren