INTERNET WORLD Logo Abo
Gerätedumping für Google TV?

Google-TV-Geräte werden billiger Preissenkung wegen fehlender Inhalte?

Google TV will Fernsehen mit dem Internet verbinden, für die Herstellung passender Geräte konnte der Konzern Firmen wie Sony und Logitech gewinnen. Diese Hersteller reduzieren aber bereits jetzt die Preise für ihre Geräte - eine Reaktion auf den Absprung zahlreicher Contentlieferanten?

Während Sonys Bluray Disc Player beispielsweise beim Markteintritt im Oktober für 399 US-Dollar angeboten wurde, ist der Preis für das Gerät jetzt um 100 US-Dollar reduziert worden. Das berichtet Techcrunch. Brancheninsider vermuten, dass es sich hier nicht um saisonale Sonderangebote handle, sondern um eine Reaktion auf den Rückzug der großen US-Sender, die Google die Einspeisung ihrer Inhalte in Google TV nicht erlauben wollen.

ABC, CBS und NBC hatten Ende Oktober 2010 bekannt gegeben, dass sie ihre Inhalte nicht durch Google TV verwerten lassen wollen. Die Integration ihrer Inhalte in voller Länge werde durch Sperren verhindert. Content-Partnerschaften bestehen ansonsten mit Nachrichtenseiten wie die NYT oder USA Today, den Musikdiensten Vevo, Pandora und Napster, sowie Twitter und blip.tv.

Das könnte Sie auch interessieren