INTERNET WORLD Business Logo Abo
Maikonten bei Google machen Probleme

Bei Google Mail verschwinden Konten Nachrichten im Datennirvana

"Sie haben überhaupt gar keine Nachrichten mehr": Mit dieser imaginären Fehlermeldung müssen zur Zeit rund 150.000 Google-Mail-Nutzer rechnen, die den Versuch starten, sich in ihr Konto einzuloggen. Tatsächlich sind alle Mails komplett verschwunden. Google arbeitet daran, den Fehler zu beheben.

Seit gestern Abend häufen sich im Google-Supportforum die entsprechenden Fehlermeldungen. "Alles ist verschwunden, meine empfangenen Nachrichten, meine gesendeten Nachrichten, meine Entwürfe", schreibt dort nur einer von zahlreichen Usern und bittet um schnelle Hilfe. Seit zwei Uhr heute Nacht (deutsche Zeit) arbeitet Google laut eigener Statusangabe an einer Lösung, zur Stunde dauert die Fehlersuche noch an. Demnach sollen lediglich weniger als 0,08 Prozent aller Google-Mailkonten betroffen zu sein. Dies entspricht jedoch einer Gesamtanzahl von rund 150.000 Mailkonten, berichtet der Spiegel.

Eine andere Wahl, als abzuwarten, haben die betroffenen User nicht. Eine Ausnahme gilt nur für die Nutzer, die im Vorfeld ein Backup von all ihren Nachrichten gezogen haben. Dies ist zum Beispiel über einen POP-Zugang möglich.

Update: Google ist nach wie vor dabei, den Fehler zu beheben. Für einige Nutzer konnten die verloren gegangenen E-Mails wiederhergestellt werden. Während des Einspielens der E-Mails in die Konten sind diese nicht erreichbar. Was die Ursache für den Ausfall am Sonntagabend war, konnte Google noch nicht beantworten. Die Nachforschungen dauern derweil noch an. Neue Informationen will der Konzern am Dienstagmittag bekannt gegeben.

Anfang es Jahres musste sich Google erst mit einem Fehler in seinem mobilen Betriebssystem Android auseinandersetzen. Dabei hatten einige Smartphones SMS willkürlich an Kontakte aus dem Handy-Adressbuch verschickt.

Das könnte Sie auch interessieren