INTERNET WORLD Business Logo Abo
Die erfolgreichsten deutschen Youtube-Kanäle

Die erfolgreichsten deutschen Youtube-Kanäle Humor ist Trumpf    

Lachen ist der Schlüssel zum Erfolg auf Youtube. Vor allem Comedy-Kanäle sind besonders beliebt. Doch was ist sonst noch wichtig, um auf Googles Videoportal Zuschauer zu gewinnen?

Unter den deutschen Top 100 Kanälen auf Youtube sind 35 Comedy-Kanäle, das stellt webvideo jetzt in der Studie   fest. Auch bei den weiteren Top-Kategorien steht Entertainment ganz oben. Weitere 25 Kanäle kommen aus dem Bereich Gaming, 20 sind der Musik gewidmet.

Die Studie gibt aber auch Aufschluss darüber, welche Merkmale die erfolgreichsten Videos auf Youtube haben. So sind die Top-Videos durchschnittlich knapp sieben Minuten lang. Die Videos benutzen die In-Video-Programmierung und individuelle Thumbnails, starten mit einem Opener beziehungsweise einer Begrüßung und leiten zu weiteren Videos des Kanals weiter.

Weniger ist aber manchmal auch mehr angesichts der Tatsache, dass die meisten Zuschauer noch nicht einmal die Geduld für einen Fünf-Minuten-Clip mitbringen. Ein Vergleich der Videodauer und der Wiedergabezeit ergab, dass Comedy-Videos am längsten angeschaut werden: Die Nutzer sehen bei einer Durchschnittslänge von Comedy-Videos von vier Minuten und 55 Sekunden über die Hälfte des Videos an (2 Minuten und 33 Sekunden, das entspricht 54 Prozent der Gesamtlänge). Bei Game-Videos sind es immerhin noch 47 Prozent.

Interessant ist der Einfluss von Social Media auf den Erfolg von Videokanälen bei Youtube. Kanäle, die mindestens ein aktives Social-Media-Konto betreiben, verzeichneten im Juni 2013 mehr als 13.800 neue Abonnenten. Bei den Kanälen ohne solche Aktivitäten waren es rund die Hälfte. Social-Media-Einbindung erhöht damit die Chance, neue Abonnenten zu gewinnen, die im weiterführenden Schritt mehr Seitenaufrufe verursachen.

Übrigens müssen sich Kanalbetreiber weniger Stress machen als gedacht. Die Studie brachte auch zu Tage, dass der Erfolg eines Kanals nicht zwangsläufig mit der Upload-Frequenz neuen Materials zusammenhängt: Zwei Dritte der für die Studie im Juni 2013 untersuchten Aufrufe bezogen sich auf Archiv-Videos; nur ein Drittel waren neue Clips.

Youtube will in Zukunft übrigens auch das Abspielen von Videoclips ohne Internetverbindung ermöglichen. Das Offline-Feature stößt allerdings bei dem Inhaltsanbieter Vevo auf Ablehnung.

Das könnte Sie auch interessieren