INTERNET WORLD Logo Abo

Umstellung bei Gütesiegel Aus "Google Zertifizierte Händler" wird "Google Kundenrezensionen"

Um die Aufnahme in das kostenlose Programm "Google Zertifizierte Händler" können sich Online-Händler jeder Größe bewerben.

Google

Um die Aufnahme in das kostenlose Programm "Google Zertifizierte Händler" können sich Online-Händler jeder Größe bewerben.

Google

Google stellt in Kürze sein Gütesiegel "Google Trusted Stores", in Deutschland "Google Zertifizierte Händler", ein. An dessen Stelle tritt das neue Programm "Google Kundenrezensionen" ("Google Customer Reviews").

Überraschende Änderung bei Googles Programm "Google Zertifizierte Händler" (Google Trusted Stores): Wie die Online-Marketing-Agentur Bloofusion berichtet, wird das Gütesiegel in Kürze eingestellt. Es bekommt aber einen Nachfolger, das neue Programm nennt sich "Google Kundenrezensionen" ("Google Customer Reviews"). Die Umstellung soll im März bereits abgeschlossen werden.

Auf einer Support-Seite gibt es schon Informationen zur Umstellung, hier heißt es auch: "Ihr Zertifizierte Händler-Konto wird Anfang März 2017 zu Google Kundenrezensionen migriert. Während der Migration haben Sie begrenzten Zugriff auf Ihr Zertifiziertes Händler-Konto."

Google Zertifizierte Händler

Mit der Teilnahme am kostenlosen "Google Zertifizierte Händler-Programm" sollen Unternehmen neue Kunden erreichen und ihren Umsatz steigern können. Um die Aufnahme konnten sich Online-Händler jeder Größe bewerben. Teilnehmende Händler mussten dazu eine Schnittstelle zu Google in ihren Shop einbinden und durften ein anklickbares Gütesiegel in der rechten unteren Bildschirm­ecke anzeigen. Dieses signalisierte den Kunden, dass sie sich in einem Shop befinden, den Google in Hinblick auf Versand und Kundenservice als vorbildlich einstuft. 

Folgen der Umstellung

Auch mit dem neuen Programm sollen Kunden Feedback zur Kauferfahrung hinterlassen können. Das wird dann für Verkäuferbewertungen genutzt, die unter anderem in AdWords-Anzeigen erscheinen können. Das Gütesiegel selbst soll es auch weiter geben, es ist aber noch nicht klar, wie es aussehen wird. Es soll allerdings individueller gestaltbar sein als bisher, auch die Verwendung wird optional.

Einige Änderungen gibt es aber:

Aenderungen

Das Programm bleibt weiterhin kostenlos, die meisten Funktionen werden beibehalten.

support.google.com

  • Der Käuferschutz entfällt: Sollte es zu Unregel­mäßigkeiten kommen, garantierte Google bislang einen Käuferschutz von bis zu 1.000 ­Euro pro Kunde - allerdings nur als letzte Instanz. Das Angebot fällt nun komplett weg. Ein bereits gewährter Schutz bleibt 60 Tage gültig.

  • Keine Rezensionserweiterungen: AdWords-Werbungtreibende konnten bislang eine von fünf Aussagen (etwa "hervorragendes Einkaufserlebnis") dank der Rezensionserweiterung vorteilhaft in ihren Anzeigen unterbringen. Auch das fällt nun weg. Die Rezensionen fließen allerdings weiterhin in die Verkäuferbewertungen ("Sternchen") ein, erklärt Bloofusion.
Rezensionen

Bloofusion

Ab Ende März können Händler alles in ihrem Merchant-Center-Konto verwalten. Das alte Dashboard kann noch bis Juni genutzt werden - wenn auch mit Einschränkungen bei vielen Einstellungen. Händler, die schon ein Konto für das Merchant Center haben, werden automatisch migriert. Wer keine oder mehrere Konten hat, muss ein Konto bereitstellen und dies Google per Formular mitteilen.

SEO und SEA bilden das Dreamteam im Online-Marketing. Aktuelle Trends, Zahlen, Learnings und mehr bietet der wöchentliche SEO/SEA World Newsletter, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. >> Zum kostenlosen Newsletter
Das könnte Sie auch interessieren