INTERNET WORLD Business Logo Abo
Frau hört Musik

Musik-Streaming Google zentralisiert sein Musikangebot

shutterstock.com/wavebreakmedia
shutterstock.com/wavebreakmedia

Mit YouTube Red und Google Play Music bietet Google bislang ein zersplittertes Streaming-Angebot. Das soll nun in einem zentralen Hub zusammengeführt werden.

Google Play Music, YouTube Red, YouTube Music - Google hat diverse Streaming-Optionen im Programm, die eigentlich alle das Gleiche bieten. Da liegt der Schritt nahe, diese Dienste in einem zentralen Angebot zusammenzulegen. Am Rande einer Veranstaltung bestätigte jetzt YouTubes Musikchef Lyon Cohen derartige Pläne, so The Verge

Es sei wichtig, YouTube Red und Google Play Music zu vereinen und ein einziges Angebot zu schaffen, so Cohen. Ob das allerdings auch bedeutet, dass die Apps der beiden Angebote zusammengeführt werden, blieb bisher noch offen.

Erste Schritte zu der Vereinigung

Die ersten Schritte zu der Vereinigung sind offenbar schon getan worden - Anfang 2017 hatte Google schon die Teams von YouTube Music und Google Play Music in eine einzige Abteilung verschmolzen. Die bevorstehenden Änderungen wolle das Unternehmen jedoch mit großem Vorlauf bekannt geben. Außerdem will Google direkter mit Platten-Labels und Rechteinhabern zusammenarbeiten.

YouTube Red gibt es seit Oktober 2015 und ist de facto bereits ein Zugang zu Google Play Music: Abonnenten beider Angebote erhalten jeweils auch Zugriff auf den anderen Dienst.

Das könnte Sie auch interessieren