INTERNET WORLD Business Logo Abo
Die Google-Gründer

Alphabet ist da Google-Restrukturierung formell vollzogen

CEO und Präsident von Alphabet: Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin

Google.com

CEO und Präsident von Alphabet: Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin

Google.com

Google ist tot; es lebe Alphabet: Die Umfirmierung von Google in das neue Konglomerat Alphabet ist nun vonstatten gegangen.

Googles Restrukturierung ist formell unter Dach und Fach. Das gab Google jetzt in seinen Investor News bekannt. Das Unternehmen Google ist damit in eine neue Holding umgewandelt. Unter dem Namen Alphabet ist nicht nur Google, sondern auch Unternehmen wie die Investmentsparte Google Ventures und das Automatisierungsunternehmen Nest gebündelt.

An der Börse wird nunmehr unter dem Firmennamen Alphabet gehandelt - auch wenn die Kürzel für die Aktien von Alphabet nach wie vor GOOG und GOOGL heißen.

Mehr Ordnung durch die Restrukturierung

Für die Nutzer von Google dürfte trotz der Restrukturierung zunächst alles beim Alten bleiben - die Dienste werden von den Änderungen nicht berührt. Angesichts seiner disparaten Projekte kann Google jetzt dank der klareren Namensstruktur etwas mehr Ordnung schaffen: So unterschiedliche Initiativen wie das selbststeuernde Auto, die Aktivitäten im Bereich Smart Home oder Eigenentwicklungen wie die Google Glass können sich nun von Googles Kerngeschäft, der Internetsuche, besser abgrenzen.

An der Spitze von Alphabet steht übrigens Google-Gründer Larry Page. Mitgründer Sergey Brin ist als Präsident von Alphabet mit dabei. Die Geschäfte von Google übernimmt als CEO Sundar Pichai. Google hatte im August 2015 mit der Restrukturierung die Fachwelt überrascht.

Das könnte Sie auch interessieren