INTERNET WORLD Logo Abo
Google hat seinen Karten-Dienst Maps mit einer weiteren Navigationsoption ausgestattet. Ab sofort sind auch Fernbuslinien bei den öffentlichen Verkehrsmitteln gelistet.

Navigation Google Maps nimmt Fernbus-Anbieter auf

FlixBus.de/Google.de
FlixBus.de/Google.de

Google hat seinen Karten-Dienst Maps mit einer weiteren Navigationsoption ausgestattet. Ab sofort sind auch Fernbuslinien bei den öffentlichen Verkehrsmitteln gelistet.

Fernbus-Reisen liegen voll im Trend: Dies hat nun auch Google erkannt und seinen Karten-Dienst Maps um die Navigation über Fernbuslinien erweitert. Bislang beschränkt sich das Angebot auf den Anbieter Flixbus, der deutschlandweit über 5.000 Verbindungen anbietet.

Um die neue Option zu nutzen, müssen Öffentliche Verkehrsmittel als Fortbewegungsmittel und die Reise via Bus als bevorzugtes Ergebnis ausgewählt sein. Anschließend präsentiert Google Maps die verfügbaren Fahrten samt Reisedauer und Haltestellen. Ein Link führt zudem direkt zur Buchungs-Webseite der ausgewählten Route.

Seit dem Fall des Bahnmonopols auf innerdeutsche Fernreisen Anfang 2013 stellen Fernbusreisen eine preiswerte Alternative zu den klassischen Öffentlichen dar.

Der Anbieter "Flixbus" macht sich die Liberalisierung des Fernbusmarkts zunutze. Mit einem bundesweiten Fernbusnetz und einem Online-Ticket-System haben sich die Gründer zum Ziel gesetzt, Marktführer in Deutschland zu werden. Im Rahmen der Start-up-Initiative "Best of Munich" wurde das junge Münchner Unternehmen im Mai 2014 gemeinsam mit dem Lagerautomatenhersteller "Magazino" mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren