INTERNET WORLD Logo Abo

Fotodienst-Konkurrent für Instagram Google kauft Nik Software

Die App Snapseed könnte bald zu Google+ gehören

Die App Snapseed könnte bald zu Google+ gehören

Google hat wieder einmal zugeschlagen: Der Internetkonzern hat Nik Software übernommen, ein deutsches Unternehmen, das unter anderem hinter der iPhone-Bildbearbeitungs-App Snapseed steckt. Die Anwendung könnte - Spekulationen zufolge - als Instagram-Konkurrenz eine entsprechende Alternative für Google+ sein.

Der Hype um Facebook und Instagram ist gerade etwas abgeflacht – da will Google auf dem Markt für mobile Fotografie mitmischen. Der Internetkonzern hat Nik Software für eine unbekannte Summe übernommen, berichtet The Verge.

Das deutschstämmige Unternehmen wurde 1995 in Hamburg gegründet, die Zentrale befindet sich mittlerweile im kalifornischen San Diego. Nik Software hat die Foto-App Snapseed entwickelt, die sich vor allem bei iOS-Nutzern populär ist und 2011 bereits App des Jahres für das iPad bei Apple war. Die Anwendung, mit der sich Fotos aufnehmen und bearbeiten lassen, gibt es auch für den Mac und Windows  - eine Android-Version ist noch im Entwicklungsstadium.

Mit dem Kauf verdichten sich die Gerüchte um den Instagram-Konkurrenten mit der schnell wachsenden Community: Der US-Blog All Things D spekulierte, Google wolle Snapseed als Fotofunktion in seine Social Media Plattform Google+ integrieren – was das soziale Netzwerk hinsichtlich der Möglichkeiten zur Fotobearbeitung auf eine Ebene mit Facebook und Instagram stellen würde. Dafür spräche auch der Blog Post von Google-Manager Vic Gundotra: "Wir wollen unseren User dabei helfen, Fotos zu erstellen, die sie wirklich lieben – und unserer Erfahrung nach kann das Nik besser als jeder andere“.

Google Plus konnte in dieser Woche die 400 Millionen Mitglieder-Marke knacken. Die Anzahl aktiver Mitglieder läge bei 100 Millionen Nutzern im Monat, so Gundotra. Facebook hatte nach eigenen Angaben im Juni 2012 955 Millionen aktive Nutzer gezählt.

SEO und SEA bilden das Dreamteam im Online-Marketing. Aktuelle Trends, Zahlen, Learnings und mehr bietet der wöchentliche SEO/SEA World Newsletter, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. >> Zum kostenlosen Newsletter
Das könnte Sie auch interessieren