INTERNET WORLD Business Logo Abo
Führungswechsel bei Google

Page übernimmt Chefposten Google blättert zurück

Zurück an der Spitze: Larry Page

Zurück an der Spitze: Larry Page

"Die tägliche Aufsicht von Erwachsenen ist nicht mehr nötig": Nach zehn Jahren als Geschäftsführer gibt Eric Schmidt den CEO-Posten ab. Sein Nachfolger bei Google wird sein Vorgänger: Firmengründer Larry Page.

Ab 4. April 2011 steht wieder Larry Page am Ruder von Google. Der 37-Jährige übernimmt die Führung der Tagesgeschäfte, während sich Schmidt in Zukunft als Chef des Google-Verwaltungsrats betätigen wird. Das teilte das Unternehmen jetzt in Mountain View mit.

"Wir haben schon länger darüber nachgedacht, wie wir unsere Managementstruktur vereinfachen und die Entscheidungsfindung beschleunigen können. Indem wir unsere individuellen Rollen neu definieren, schaffen wir eine deutlichere Verantwortungs- und Rechenschaftsstruktur in der Führungsetage", sagte Eric Schmidt.

Als Verwaltungsratschef wird sich Schmidt unter anderem auf Partnerschaften, Kunden- und Geschäftsbeziehungen, Technologieentwicklung konzentrieren. Firmenintern will der 56-Jährige weiterhin den Gründern Page und Brin als Berater zur Seite stehen. Google-Mitgründer Brin wird sich weiterhin der Entwicklung neuer Produkte widmen.

Der Wechsel kommt nach einem erfolgreichen Jahresabschluss 2010. Gleichzeitig mit dem Führungswechsel hatte Google auch die Zahlen für das vierte Quartal 2010 bekannt gegeben. Dabei hat Google im letzten Quartal Umsatz- und Gewinnwachstum in Höhe von 26 beziehungsweise 29 Prozent verzeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren