INTERNET WORLD Business Logo Abo
Google

Wettrüsten der Tech-Giganten Google baut eigenes Smart-Screen-Kleingerät

shutterstock.com/photogearch
shutterstock.com/photogearch

Nach Amazons jüngster Produktvorstellung muss Google sich sputen ebenfalls mit weiteren Smart-Home-Assistenten an den Start zu kommen. Als nächstes auf dem Plan: Ein Smart-Screen-Gerät.

Die Konkurrenz schläft nicht. Oder in diesem Fall: Google wacht auf. Nachdem Amazon unlängst einen smarten Tisch-Display-Lautsprecher auch in Deutschland auf den Markt gebracht hat, will nun auch Google seine Home-Reihe um einen Smart Screen erweitern. Das berichtet Techcrunch.

Unter dem internen Codenamen "Manhattan" werde bereits an dem Gerät gearbeitet. Ähnlich wie Amazons Echo Show soll das Konkurrenzgerät einen 7-Zoll-Bildschirm haben. Neben der Steuerung von Smart-Home-Geräten sollen auf dem Google-Gerät auch Google Photos, YouTube und Videokonferenz-Möglichkeiten zum Einsatz kommen.

Nach Informationen von Insidern hatte Google sich bisher auf ein Smart Home Display größeren Formats konzentriert. Nach Amazons Produktvorstellung sei jetzt aber der Tisch-Assistent zur Priorität erklärt worden, um noch innerhalb des laufenden Jahres ein Konkurrenzgerät auf den Markt zu bringen.

Offizielle Informationen zu einem eigenen Google Home Display hat Google bisher noch nicht herausgegeben. Ein Firmenevent von Google am 4. Oktober 2017 könnte aber möglicherweise neue Einsichten in den Stand der Hardware-Entwicklungen bringen.

Seinen Heimlautsprecher Google Home hatte Google im Mai 2016 auf den Markt gebracht. In Deutschland gibt es den smarten Lautsprecher erst seit August 2017.

Das könnte Sie auch interessieren