INTERNET WORLD Logo Abo
Schnäppchenportal für Google

Schnäppchenportal für Google Google baut sich sein eigenes Groupon

Bei dem Versuch der Ãœbernahme von Groupon hatte Google auf Granit gebissen. Jetzt will der Internetgigant sein eigenes Deal-Portal auf den Markt bringen und steht bereits in Verhandlungen mit möglichen Partnern.

Das bisher unter dem Namen Google Offers geführte Projekt orientiert sich an den Schnäppchenportalen Groupon und LivingSocial. Angemeldete Nutzer erhalten tägliche Mails mit einem lokalen Sparangebot, das freigeschaltet wird, sobald eine vorher festgelegte Zahl von Nutzern erreicht ist, die den Deal annehmen wollen.

Google soll sich bereits in Gesprächen mit möglichen Partnern befinden: "Google kommuniziert mit Kleinunternehmen, um deren Interesse und Teilnahme in einem Test eines Couponprogramms abzufragen," zitiert mashable aus einer Erklärung des Unternehmens. Die Kaufabwicklung auf Google Offers soll über den firmeneigenen Bezahldienst Checkout laufen. Social-Media-Vernetzung findet über Facebook und Twitter statt. Außerdem wird der Deal-Dienst mit Google Reader, Buzz und Mail verbunden.

Nach einem erfreulichen Quartalsabschluss kann sich Google neue Entwicklungen locker leisten: Im vierten Quartal 2010 verzeichnete das Unternehmen 26 Prozent Umsatzwachstum. Darüber hinaus gab der Internetgigant jetzt die Ãœbernahme des CEO-Postens durch Larry Page bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren