INTERNET WORLD Business Logo Abo
Google Plus öffnet API für Flipboard-App

Google Plus öffnet API für Flipboard Exklusiver Zugriff

Google Plus öffnet die API für Flipboard, wie Bradley Horowitz, Vice President of Product Management bei Google, auf der "Le Web '12"-Konferenz in London bekannt gab. Die App, ein personalisiertes Lesemagazin, ist damit die erste externe Software, die vollständig auf die API von Google Plus zugreifen kann.

In der Partnerschaft mit Flipboard räumt Google Plus der App exklusiven Zugriff auf die API ein. Dadurch wird es erstmals möglich sein, mit einer App eines Drittherstellers auf das soziale Netzwerk zuzugreifen, berichtet der Techblog "The Next Web".

Google Plus hat zudem eine Liste "vertrauenswürdiger" Partner erstellt, die in Zukunft ebenfalls Zugriff auf die API erhalten dürften. Derzeit befinden sich bereits Buddy Media, Hootsuite, Context Optional, Hearsay Social, Involver and Vitrue darauf. Flipboard darf derzeit jedoch exklusiv auf die noch unveröffentlichten API direkt zugreifen, wodurch es bald möglich sein soll, Google Plus-Beiträge mit Flipboard nicht nur zu lesen, sondern auch aus der App heraus kommentieren oder favorisieren (+1) - "plussen"- zu können. Bislang war das nur mit der hauseigenen Anwendung für Google Plus möglich.

Offen bleibt, wann Google die API auch für andere Anbieter öffnen wird. GoogleWatchBlog vermutet, dass Google Plus die API schrittweise offenlegt, damit sich das Netzwerk nicht in ein "Spammer-Paradies"  verwandelt. Dagegen habe man noch kein geeignetes Tool gefunden. Eine weitere Spekulation des Blogs sieht den Zugriff für Flipboard lediglich als Probelauf. Wenn es keine Komplikationen gäbe, würde Google die API für weitere Anbieter öffnen und erst danach der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Neben den Neuigkeiten zu Flipboard, verkündete Horowitz, dass Google Plus auch künftig werbefrei bleiben und auf kommerzielle Anzeigen verzichten würde.

Das könnte Sie auch interessieren