INTERNET WORLD Logo Abo
DailyDeal wird von Google übernommen

DailyDeal wird von Google übernommen "Unser bisher bester Deal"

Fabian und Ferry Heilemann

Fabian und Ferry Heilemann

Google hat die Couponing-Plattform DailyDeal übernommen - ein großer Erfolg für das Berliner Unternehmen. Für welchen Preis, wurde bisher nicht bekannt.

Das verkündete das Berliner Unternehmen unter der Überschrift "Unser bisher bester Deal" auf seiner Webseite: "Was als Zwei-Mann-Start-Up vor weniger als zwei Jahren begann, hat sich zu einer zuverlässigen Plattform entwickelt, die Unternehmen mit Konsumenten verbindet. Wir sind sicher, dass wir mit der Kombination aus unserem Know-how und der Expertise des Offers-Teams bei Google unsere Aktivitäten weiter verstärken und den Verbrauchern noch großartigere Deals anbieten können."

Google betreibt seit Januar mit Google Offers bereits einen eigenen Schnäppchendienst. Im August hat Google in den USA Dealmap übernommen - und stärkt damit seine Position im Couponmarkt, nachdem die versuchte Übernahme von Groupon im vergangenen Jahr scheiterte.

"Immer mehr Menschen gehen online, um die für sie aktuellsten, relevantesten Angebote zu finden", sagte ein Google-Sprecher gegenüber internetworld.de. "Wir wollen die Konsumenten dabei unterstützen, die besten lokalen Angebote zu erhalten. Das Team von DailyDeal hat eine unglaubliche Erfolgsgeschichte in diesem Bereich geschrieben, und wir freuen uns sehr, mit ihnen arbeiten zu können."

DailyDeal, das Rabattportale in Deutschland, Österreich und der Schweiz betreibt, war 2009 von den Brüdern Fabian Heilemann und Ferry Heilemann gegründet worden. Die beiden möchten auch nach der Übernahme an Bord bleiben.

Digitale Coupons sind in Deutschland noch ein Trend - in den USA jedoch schon Realität. Fast die Hälfte der Internetnutzer setzt diese bereits ein. In diesem Jahr werden 47 Prozent der User in den Vereinigten Staaten elektronische Rabattgutscheine online oder in Ladengeschäften einlösen, prognostiziert eMarketer und rechnet mit einem weiteren Anstieg. Die Zahl derer, die Coupons jeglicher Art nutzen, liegt bei 88,2 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren