INTERNET WORLD Logo Abo
Google kauft Pushlife

Google kauft Pushlife Bald Musiksynchronisierung für Google-User?

Google will mehr als nur Suche sein. Jetzt legt sich der Internetriese das Start-up Pushlife zu, das Nutzern erlaubt, ihre Musikbibliothek zwischen verschiedenen Endgeräten zu synchronisieren.

Pushlife ermöglicht das Übertragen und Aktualisieren von Musik von PC-basierten Musikbibliotheken auf Smartphones. Die Software funktioniert dabei sowohl für Apple-Endgeräte als auch für Android-basierte Smartphones. Mit der Übernahme will Google auf einen eigenen Musikdienst hinarbeiten, so Techcrunch, und lässt sich das kanadische Start-up 25 Millionen US-Dollar kosten.

Das Pushlife-Team stößt zu dem kanadischen Entwicklungsteam von Google hinzu, heißt es auf der Pushlife-Webseite: "Wir glauben, dass im Bereich Mobile noch einiges zu tun ist, zum Beispiel hinsichtlich des Designs von Applikationen und ihrer Nutzerfreundlichkeit. Und da Google Innovationen in verschiedensten Bereichen des mobilen Web vorantreibt, sind wir der Meinung, dass eine Angliederung an Google perfekt passt."

Seit wenigen Tagen steht bei Google wieder Larry Page an der Firmenspitze. Der Mitgründer hat in der ersten Woche auf seinem neuen Posten bereits kräftig aufgeräumt und die Managementstruktur in der Führungsetage verschlankt.

Das könnte Sie auch interessieren