INTERNET WORLD Business Logo Abo
Google Suchergebnis auf einem Desktop angezeigt

Google Suchergebnisse Mehr Aufmerksamkeit durch Rich Snippets

shutterstock.com/Archiwiz
shutterstock.com/Archiwiz

Bei Restaurants erscheinen die Bewertungen, bei Läden die Öffnungszeiten, bei Artikeln die Aufmacherbilder: Rich Snippets sind der Weg zu besseren Suchergebnissen.

Von Siwen Zhang, Director SEO explido iProspect

Rich Snippets - zusätzliche Informationen, die Google neben den klassischen Suchergebnissen anzeigt, dienen Unternehmen als Möglichkeit, aus der Masse der Suchergebnisse (SERP) herauszustechen. Dieser Artikel gibt einen ersten Überblick über das SEO-Trendthema.

Rich Snippets: Mehr Infos im Suchergebnis

Google möchte stets das bestmögliche Such­ergebnis liefern. Deshalb lassen sich auf der Suchergebnisseite (SERP) auch permanent Veränderungen beobachten - egal ob es die immer prominenteren Ad-Bereiche sind, die mit neuen Formaten und Extensions erweitert werden, oder die zusätzliche Einblendung von Videos und Bildern in der Universal Search.

Selbst bei den klassischen organischen Snippets, die traditionell aus dem Titel, der URL und ­einer Seitenbeschreibung bestehen, gibt es bereits Veränderungen: Immer häufiger zeigt Google Ergebnisse, die neben den drei Standardelementen ergänzende ­Informationen, die sogenannten Rich Snippets, enthalten - zum Beispiel Bewertungen oder Preise. Bereits 2009 hat ­Google die Technologie vorgestellt. Doch erst in den letzten Jahren gewinnt sie an Bedeutung.

Rich Snippets können von Suchmaschinen angezeigt werden, wenn Website-­Inhalte im Quelltext in Form einer besonderen semantischen Formatierung hinterlegt (strukturiert) werden. Durch das ­Auszeichnen des Contents mit einheitlich vorgegebenen Eigenschaften (Markups) entstehen "strukturierte Daten". Diese ermöglichen es Suchmaschinen wie Google oder Bing, die Inhalte besser zu interpretieren und entsprechende Verbindungen zwischen ihnen herzustellen. Die ­genauere Information nutzt Google dann, um in den Suchergebnissen die speziell angereicherten Snippets anzuzeigen.

Rich Snippets: Die Vorteile von strukturierten Daten

Das Strukturieren der Website-Inhalte ist mit einigem Aufwand verbunden. Daher ist die Frage berechtigt, ob sich der Mehraufwand überhaupt lohnt. Natürlich muss jedes Unternehmen dies für sich selbst ­beantworten - je nach individueller Situation. Als Grundlage für eine Bewertung werden die Vorteile von Rich Snippets im Folgenden aufgezählt:

Bessere Interpretation der Inhalte
Strukturierte Daten helfen Suchmaschinen, die Inhalte der Seiten besser interpretieren und so Zusammenhänge herstellen und damit letztendlich auch die Relevanz der Seiten richtig einstufen zu können.

Mehr Aufmerksamkeit von den Usern
Der Wettbewerb um die Toprankings in der organischen Suche wird immer härter. Immer mehr Unternehmen investieren nachhaltig in die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Rich Snippets heben sich durch die zusätzlichen Informationen deutlich von den klassischen Ergebnis-Snippets ab und lenken damit auch die Aufmerksamkeit der User verstärkt auf die angereicherten Resultate.

Mehr Informationen für die User
Natürlich lenken Rich Snippets nicht ­allein aufgrund ihres besonderen Formats die Aufmerksamkeit der User auf sich. Die Intention von Google ist es, den Usern mit den erweiterten Ergebnisanzeigen deutlich mehr relevante Informationen anzuzeigen, die zur Suchanfrage passen.

Höhere Click-Through-Rates
Wenn Rich Snippets mehr Aufmerksamkeit bei den Usern erzeugen und diesen relevante Informationen liefern, liegt die Schlussfolgerung nahe, dass sie auch zu höheren Click-Through-Rates (CTR) führen. Und tatsächlich: Bei vielen Websites lässt sich durch Rich Snippets eine Steigerung der CTR beobachten. So haben selbst Unternehmen auf den hinteren Ranking-Positionen die Möglichkeit, höhere CTRs zu erreichen. Mehr noch: Da die Höhe der Click-Through-Rate zugleich einen Ranking-Faktor bei den Suchmaschinen darstellt, kann die durch Rich Snippets verursachte höhere CTR wiederum zu einer besseren Ranking-Position im organischen Suchmaschinenindex führen.

Verschiedene Arten von Rich Snippets

Bewertungen
Einer der Klassiker unter den Rich Snippets ist die Produktbewertung. Sie enthält bei Google Erfahrungsberichte und Validierungen zum gesuchten Produkt oder der gesuchten Dienstleistung. Die Bewertungen werden in Form einer 5-Sterne-Skala angezeigt - meist zusammen mit der Anzahl der vorhandenen Ratings. Dabei ist es möglich, sowohl einzelne Bewertungen zu kennzeichnen als auch Bewertungsdaten zusammenzufassen. Die Richtlinien von Google besagen, dass die entsprechende Unterseite ausschließlich ein Produkt oder eine Dienstleistung thematisieren darf und die Bewertungen auf der Seite sichtbar dargestellt werden müssen.

Produkte
Diese Rich Snippets enthalten neben der Bewertung zusätzliche Informationen zum Produkt. Hier unterscheidet Google zwischen Detailseiten, die ein einziges Produkt beinhalten, und Produktvergleichsseiten, die Informationen zu mehreren Händlern eines Produkts bieten. Kann Google die Inhalte interpretieren, so werden auch Preise und Lagerbestände in den Suchergebnissen angezeigt. Bei Vergleichsseiten wird als Rich Snippet die Preisspanne der verschiedenen Händler eingeblendet.

Produktvergleiche
Produktvergleichsseiten mit aggregierten Angeboten zu einem Produkt.

Personen
Bei Business-Profilen auf Xing oder Linkedin werden häufig zusätzliche Informationen wie Job-Titel, Branche oder ­Arbeitsort als Rich Snippets bei der Suche angezeigt.

Veranstaltungen
Rich Snippets für Veranstaltungen können besondere Aufmerksamkeit bei den Usern hervorrufen, da jedes Event in einer eigenen Zeile aufgelistet wird - inklusive ­Name der Veranstaltung, Datum und Veranstaltungsort. Sie nehmen dadurch besonders viel Platz ein. Angezeigt werden jedoch lediglich Veranstaltungen, die in der Zukunft stattfinden. Hier gestattet Google nur den tatsächlichen Event-­Namen als Veranstaltungsnamen - keine Werbeinhalte oder Kaufaufrufe im Titel.

Rezepte
Bei Rezepten werden neben einem Bild die Bewertungen in Form einer 5-Sterne-­Skala angezeigt. Zusätzlich sind bei ­Rezept-Rich-Snippets häufig die Dauer der Zubereitung sowie die Kalorienanzahl zu finden. Vergleicht man solch ein angereichertes Suchergebnis mit dem klassischen Snippet, wird schnell klar, dass es ­eine höhere Click-Through-Rate eine logische Konsequenz ist.

Videos
Mit Markups für Videos lassen sich Rich Snippets mit einem Video-Thumbnail - ­einem kleinen Vorschaustandbild - und Sternebewertung anzeigen. Des Weiteren können Informationen wie die Video-­Beschreibung, das Upload-Datum oder die Video-Länge hinzugefügt werden. 

Software-Apps
Auch bei den Apps lassen sich in den Rich Snippets die Anzahl der ­Bewertungssterne, die Anzahl der Bewertungen und der Preis der App ablesen. Laut Google befinden sich die Rich Snippets der Software-Apps derzeit noch im Teststadium. Sie sind ­daher nur für ausgewählte Websites zu ­finden, zum Beispiel für den Google Play Store und für iTunes.

Artikel
Mit Markups in Nachrichtenartikeln können Überschriften, Bilder, das Datum der Veröffentlichung und eine Kurzbeschreibung als strukturierte Daten angezeigt werden. In den Suchergebnissen präsentiert Google neben dem klassischen blauen Link zusätzlich ein Bild-Thumbnail - also eine kleine Bildvorschau - an. Dieses zieht die Suchmaschine heran, um verwandte Artikel in einem Content-Karussell aufzulisten.

Fazit

Lohnt sich die Strukturierung der Website-Inhalte? Aufgrund der zunehmenden Bedeutung von Rich Snippets innerhalb der Suchergebnisse sollte sich jedes Unter­nehmen zumindest mit der Fragestellung beschäftigen, denn die Vorteile von Rich Snippets liegen klar auf der Hand: Sie erhalten mehr Aufmerksamkeit von den Usern, erzeugen höhere Click-Through-Rates und erreichen so eine bessere Position und ­damit auch mehr Sichtbarkeit im organischen Suchmaschinenranking.

Das könnte Sie auch interessieren