INTERNET WORLD Business Logo Abo
Google öffnet Chrome Web Store für Entwickler

Google öffnet Chrome Web Store für Entwickler App Store zum Testen freigegeben

Google hat eine Vorabversion seines Chrome Web Store veröffentlicht. Entwickler können ab jetzt erste Apps hochladen und ausprobieren.

Nach dem Hochladen können Entwickler ihre Apps in Chrome installieren sowie Bezahlmethodik und Nutzer-Authentifizierungsfunktion integrieren, teilte das Unternehmen in einem Blogbeitrag mit. Das Angebot des Chrome-Stores soll sowohl kostenlose als kostenpflichtige Applikationen mit einem Mindestpreis von 1,99 US-Dollar umfassen. Zunächststeht der Bezahldienst allerdings nur Usern offen, die ein Konto in denUSA besitzen. Drei Produkttypen sind möglich: Applikationen, Themes undErweiterungen.

Die installierbaren Internetapplikationen sollenin allen gängigen Browsern laufen. Chrome-Nutzer haben allerdings dieMöglichkeit, ihren Browser anzupassen und Shortcuts zu erstellen.Kunden bezahlen die heruntergeladenen Apps über Google Checkout. AuchAbo-Geschäftsmodelle sollen von Google unterstützt werden.

Mit dem im Oktober startenden Angebot will Google dem App Store von Apple etwas entgegensetzen und versucht offenbar über den Preis, Entwickler für sich einzunehmen. Google willfür die angebotenen Anwendungen fünf Prozent des Kaufpreises plus 30Cent als "Aufwandsentschädigung" behalten. Zum Vergleich: Applekassiert 30 Prozent als Provision. Kritisiert wird zudem, dass neue Anwendungen nur langsam erscheinen. Für sein mobiles Betriebssystem Android hatte Google kürzlich zudem ein Baukastensystem zur Entwicklung von Applikationen bereitgestellt.

Ende November dieses Jahres will Google einen eigenen Tablet-PC auf den Markt bringen. Das mit dem Betriebssystem Chrome ausgestattete Gerät soll in Kooperation mit dem Telekomunternehmen Verizon angeboten werden.

Das könnte Sie auch interessieren