INTERNET WORLD Business Logo Abo

Recht auf Vergessenwerden 12.000 Google-Löschanträge binnen 24 Stunden

Bereits am ersten Tag, nachdem Google einen Online-Antrag für die Tilgung von Suchergebnissen online gestellt hat, sind tausende Anfragen eingegangen. Außerdem hat der Konzern das Formular abgeändert.

Nutzer aus Europa, die Einträge über sich selbst gelöscht haben wollen, können das seit Ende vergangener Woche per Online-Formular bei Google beantragen - und viele haben bereits Gebrauch davon gemacht. Binnen 24 Stunden gingen bei dem Suchmaschinenbetreiber europaweit mehr als 12.000 Löschanträge ein, teilte das Unternehmen mit. Zeitweise seien 20 Anträge pro Minute eingegangen.

Darüber hinaus hat Google im Laufe des Tages das Antragsformular in einem wichtigen Punkt geändert: Nachdem der Hamburger Datenschützer Johannes Caspar die Notwendigkeit bemängelt hatte, die Kopie eines Lichtbildausweises zur Identifikation des Nutzers hochzuladen, heißt es nun auf der Website: "Fügen Sie bitte eine lesbare Kopie eines Sie identifizierenden Dokuments bei."

Vor gut zwei Wochen hatte der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem Urteil entschieden, dass Google unter bestimmten Umständen Links entfernen muss, wenn europäische Bürger einen entsprechenden Antrag stellen. Als Reaktion hat der Internetkonzern Ende vergangener Woche ein Formular online gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren