INTERNET WORLD Logo Abo
SEO

SEO-Kolumne So bilden Unternehmen ihre Inhouse-SEOs richtig aus

Shutterstock/StockStyle
Shutterstock/StockStyle

Oft fehlt es Inhouse-SEOs an Erfahrung. Dann wird Suchmaschinenoptimierung mit gefährlichem Halbwissen betrieben. Aber das muss nicht sein. Denn es gibt zahlreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Von Timon Hartung

Das Interesse für SEO geht insbesondere bei den jüngeren Online-Marketern immer weiter zurück. Dieses Problem fällt mir in letzter Zeit vermehrt auf. Natürlich gehört SEO in den Marketingmix, aber die vergangenen Jahre waren Facebook und Instagram einfach spannender. Jeder möchte gerne den Influencer-Lifestyle vermarkten. Daneben fühlt sich Suchmaschinenoptimierung ein bisschen wie langweilige Buchhaltung an.

Dies führt dazu, dass SEO in Unternehmen häufig "einfach mitgemacht" wird. Oft ist es nur eines der Themen, um die sich der Online Marketing-Manager kümmert. Um Agenturen zu führen, ist das in der Regel auch ausreichend. Möchte man die Suchmaschinenoptimierung jedoch inhouse betreuen und das entsprechende Knowhow unternehmensintern aufbauen und nutzen, gibt es ein Risiko: gefährliches Halbwissen.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

SEO und SEA bilden das Dreamteam im Online-Marketing. Aktuelle Trends, Zahlen, Learnings und mehr bietet der wöchentliche SEO/SEA World Newsletter, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. >> Zum kostenlosen Newsletter
Das könnte Sie auch interessieren