INTERNET WORLD Logo Abo
SEO

Suchmaschinen SEO/SEA: Das waren die Top-News im August

Shutterstock/KT Stock photos
Shutterstock/KT Stock photos

Google orientiert sich stärker an den Interessen der User: Hilfreiche Inhalte werden künftig im Ranking bevorzugt. Welche SEO-SEA-News im August sonst noch wichtig waren, haben wir hier zusammengefasst.

SEO-fokussierte Inhalte dürften es künftig etwas schwerer haben. Google macht mit seinem "Helpful  Content Update" ernst. Das hat zur Folge, dass originäre Inhalte mit einer höheren Platzierung belohnt werden als Content, der vor allem für die Suchmaschine zusammengestellt wurde. Der wird künftig im Ranking nach hinten rutschen, so die Erklärung von Google. Die Ansage ist auch eine Absage an automatisiert erstellte Texte.

Trendwende bei Google: Update für "Helpful Content" belohnt hilfreiche Inhalte

Die konstante Anpassung von Web-Inhalten an die Erfordernisse der Google-Algorithmen hat laut einer Erklärung des Konzerns dazu geführt, dass viel Content in Umlauf gebracht wurde, der technisch optimiert war, inhaltlich jedoch keinen Mehrwert bot. Offenbar will Google dieser Entwicklung nun Einhalt gebieten: In diesen Tagen wird das so genannte  "Helpful Content Update" ausgerollt, das für verbesserte Suchergebnisse sorgen soll. Laut Google wird das Update weltweit ausgerollt, doch zunächst auf Suchanfragen in englischer Sprache ausgerichtet sein. Auf diese Weise plant der Konzern die Suche nach hilfreichen Informationen zu erleichtern.

Google testet neues Quick-Read Label für Seiten mit wenigen Worten

Google testet ein neues "Quick Read"-Label, das Seiten in den Suchergebnissen kennzeichnet, die über vergleichsweise wenige Worte verfügen. Das scheint sich aber nur auf die tatsächlich relevanten Inhalte auf den Seiten zu beziehen. Noch immer hält sich bei einigen der Glaube, dass eine Webseite eine bestimmte Mindestwortanzahl aufweisen muss, um in den Suchergebnissen von Google gute Rankings zu erzielen. Dabei hat Google schon häufiger erklärt, dass es keine Anforderungen für eine bestimmte Wortanzahl auf Webseiten gibt.Jetzt sieht es sogar danach aus, dass kürzere Beiträge zumindest für bestimmte Suchanfragen einen Vorteil auf den Suchergebnisseiten von Google erhalten könnten“, so SEO-Experte Christian Kunz von SEO Südwest.

Microsoft Edge: Ist die neue Bildsuche eine Gefahr für Online-Shops?

Nutzer des Edge-Browsers von Microsoft ist in der letzten Zeit womöglich ein quadratisches Icon am rechten oberen Bildrand aufgefallen. Es ist ein Button für visuelle Suche. Er wird angezeigt, wenn man mit der Maus über ein Bild fährt. Diese hauseigene Bildsuche von Bing im Edge-Browser rollt Microsoft nun weiter aus. Der Software-Konzern schaltet das Feature nach und nach bei immer mehr Usern frei - auch in Deutschland. Für das Thema Visual Search ist das eine gute Nachricht. Denn der nach Google Chrome und Firefox meistgenutzte Browser in Deutschland wird immer mehr Menschen zum Suchen mit Fotos und Kamera animieren. Visuelle Suche wird damit mehr und mehr zur gelernten Kulturtechnik.

Google "FAQ Quality Update" betrifft große Anzahl von Keywords

Google scheint ein Qualitäts-Update für FAQs durchgeführt zu haben. Für bestimmte Websites und eine größere Anzahl von Keywords hat es Änderungen gegeben. Denn: Der Anteil von Google Suchergebnisseiten mit FAQ Rich Results war vor wenigen Tagen spürbar gesunken. Etwas genauer hingesehen hat jetzt Shay Harel vom SEO-Software-Anbieter RankRanger. Er hat untersucht, welche Websites und welche Keywords vom FAQ-Rückgang betroffen sind. Harel spricht in diesem Zusammenhang von einem "FAQ Quality Update". Dieses habe sich auf bestimmte Websites und eine größere Anzahl von Keywords ausgewirkt, wie zum Beispiel "microsoft office backup", "erp trends", "personal injury lawyer" oder "chef resume".

Google: "About this result“ demnächst auch für deutschsprachige Suchergebnisse

Auch für deutschsprachige Suchergebnisse wird Google im Lauf dieses Jahres zusätzliche Informationen per "About this result" anbieten. Die dort bereitgestellten Informationen werden außerdem erweitert. "About this result" ist ein Feature auf den Suchergebnisseiten von Google, das Informationen zur Quelle eines Suchergebnisses liefert, wie zum Beispiel zum Hintergrund der Website. Außerdem listet Google dort einige Gründe dafür auf, warum das Ergebnis für die Suchanfrage erscheint, zum Beispiel in der Seite enthaltene Keywords, so SEO-Experte Christian Kunz. Bisher gab es "About this result" allerdings noch nicht für deutschsprachige Suchergebnisse. Das wird sich im Lauf des Jahres ändern.
 

SEO und SEA bilden das Dreamteam im Online-Marketing. Aktuelle Trends, Zahlen, Learnings und mehr bietet der wöchentliche SEO/SEA World Newsletter, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. >> Zum kostenlosen Newsletter
Das könnte Sie auch interessieren